wird geladen...
Corona-Update

Corona-Krise: Bald nur noch mit Ticket in die Fußgängerzone?

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) macht einen ungewöhnlichen Vorschlag zur Wiederbelebung der Wirtschaft.

Belebte Fußgängerzone
Dürfen wir uns bald nur noch mit einem gültigen Ticket in Fußgängerzonen aufhalten? iStock / Meinzahn

Regulierung der Kundenströme

Seit Wochen sind die Freiheiten der Bevölkerung aufgrund der Corona-Krise eingeschränkt, seit Kurzem gilt die Maskenpflicht. Nun setzt sich der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einem Konzeptpapier, das dem RedaktionsNetzwerk Deutschland nach eigenen Angaben vorliegt, für ein Ticket-System in Fußgängerzonen, Geschäften und Hotels ein.

Das Ziel dahinter: eine "kontinuierliche Auslastung der Geschäfte" durch die Regulierung der Kundenströme per App.

"Äußerst wirksam und vielfältig einsetzbar"

Ein solches per App gesteuertes Ticket-System ist laut DIHK ein "äußerst wirksames und vielfältig einsetzbares Instrument zur Vermeidung von Menschenansammlungen", das in ähnlicher Form bereits für die Steuerung von Touristenströmen genutzt wird.

Die Hoffnung: Durch die digitale Unterstützung bei der Kontrolle von Kundenströmen können die von der Corona-Krise betroffenen Wirtschaftszweige schneller wieder an Fahrt aufnehmen. Denkbar sei das Konzept nicht nur für Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants und Hotels, sondern auch für Strände, Seen, Nationalparks und Messen.

Digitaler Corona-Pass

Dabei sollen Echtzeitdaten zum Einsatz kommen, wie sie von Kartendiensten zur Stauvermeidung genutzt werden. Im Konzeptpapier heißt es dazu: "Auf Basis solcher Echtzeitinformationen könnten Personen per Push-Benachrichtigung auf dem Smartphone gewarnt werden, wenn die Personendichte in einem bestimmten Raum bereits sehr hoch ist und droht, die epidemiologisch angemessene Anzahl zu überschreiten."

Weiterhin argumentiert der DIHK für einen digitalen Corona-Pass auf Basis der Blockchain-Technologie: "Mit dem Corona-Pass können Personen nachweisen, dass sie auf das Virus getestet wurden und weiterhin an Tests teilnehmen."

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';