Viral-Update

Corona-Krise: Deutsche Bäckerei verkauft Klopapierkuchen

Die Corona-Krise macht mancherorts erfinderisch. Eine Dortmunder Bäckerei bietet ihren Kunden jetzt Klopapierkuchen an.

Klopapierkuchen
Corona-Krise: Deutsche Bäckerei verkauft Klopapierkuchen Foto: Instagram/schuerener_backparadies

Corona-Krise: Deutsche Bäckerei verkauft Klopapierkuchen

Eine Dortmunder Bäckerei hat jetzt eine Folgeerscheinung der Corona-Krise thematisch aufgegriffen und Klopapierkuchen ins Sortiment aufgenommen. Der 36-jährige Tim Kortüm ist Bäckermeister der "Schürener Backparadies", er sagt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur zu der Produkterweiterung: "Uns ist ja hier vieles weggebrochen: Keine Hochzeitstorten mehr, keine belegten Brötchen für Veranstaltungen. Da kam die Idee mit dem Klopapier-Kuchen."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Humor inmitten der Krise

Bei dem Klopapierkuchen handelt es sich um einen Marmorkuchen im Fondant-Mantel. Was anfangs als Scherz gedacht war, entwickelte sich schnell zum Verkaufsrenner. Die Kundschaft ist begeistert und die ersten Exemplare bereits nach Minuten weggekauft.

Derzeit fabrizieren Kortüm und sein Team 200 Klopapier-Kuchen am Tag, zu einem Stückpreis von 6,95 Euro. Kortüm weiter: "Das kann unsere Verluste nicht gänzlich auffangen. Aber wenigstens haben meine Leute in der Backstube wieder zu tun."

Auch bei Instagram sind die Leute schwer begeistert von der Idee.

Die Pandemie

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan, hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 21.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 465.000 haben sich infiziert. (Stand: 26. März 2020).