News-Update

Corona: Infizierte Mutter sieht Neugeborenes das erste Mal in Video-App

Kurz nach der Geburt mussten Mutter und Baby direkt räumlich getrennt werden.

Neugeborenes direkt nach der Geburt in den Händen von Ärzten
Die Ärzte trennten Mutter und Kind direkt nach der Geburt. iStock / Reynardt

Die kleine Luna

Eine schwangere Frau in Madrid infizierte sich kurz vor der Geburt ihres Babys mit dem Coronavirus. Nach der Geburt wurde Mutter und Kind deshalb direkt räumlich voneinander getrennt, heißt es in einem Bericht der Welt.

Die Mutter, Felicia, sah ihr Baby, die kleine Luna, das erste Mal auf dem Display eines Tablets in einer Video-App. Ein emotionaler Moment sondergleichen.

Krankenhaus organisiert ca. 200 Tablets

Der Technologie sie dank, dass Felicia ihre neugeborene Tochter per Videochat sehen und mit ihr sprechen kann.

Das Krankenhaus in der spanischen Hauptstadt Madrid, in dem Luna zur Welt kam, organisierte rund 200 Tablets, um Corona-Patienten die Kommunikation mit ihren Kindern zu ermöglichen.

"Es hilft mir so sehr"

"Ich fühle mich wirklich gut. Es ist wie ein Traum, sie zu sehen. Ich liebe es", hören wir Felicia in einem Video der Welt sagen. Und weiter: "Ich bin so glücklich darüber. Es hilft mir so sehr, es ist wirklich eine gute Idee."

Ob das Konzept auch anderswo Schule macht und mehr Krankenhäuser die entsprechende Technologie anschaffen? Wir werden sehen. Für Felicia und Luna scheint das Modell in dieser schwierigen Zeit gut zu funktionieren.

Seit Dezember 2019 verbreitet sich das Coronavirus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben nach WHO-Angaben weltweit über 111.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 1.700.000 haben sich infiziert (Stand: 14. April 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';