wird geladen...
News-Update

Corona: "Happy Birthday" als gefährlicher Song eingestuft

Wissenschaftler warnen während der Corona-Pandemie eindringlich vor dem Musikklassiker "Happy Birthday".

Corona
Das Coronavirus hält die Welt seit Dezember 2019 in Atem (Symbolfoto) iStock/Naeblys

Corona: "Happy Birthday" als gefährlicher Song eingestuft

Zusammenkünfte größerer Personenkreise gelten in der Corona-Pandemie als riskant. Gemeinsames Singen ebenfalls, weil Aerosole sich leichter verbreiten können. Schwedische Wissenschaftler haben nun festgestellt, dass es ganz entscheidend darauf ankommt, welche Lieder gesungen werden.

Die Begründung

Das Wissenschaftsmagazin "TheScienceTimes" berichtet über entsprechende Erkenntnisse von Wissenschaftlern der renommierten Lund Universität. Der Grund für die Gefährlichkeit beispielsweise des Geburtstagsklassikers "Happy Birthday" liegt demnach in dessen Vielzahl an Konsonanten, welche beim Mitsingen deutlich mehr Aerosole freisetzen würden.

Bei der Studie seien in diesem Kontext vor allem die Buchstaben "B" und "P" negativ aufgefallen.

Spezial-Instrumente im Einsatz

Übrigens werde das Infektionsrisiko deutlich reduziert, wenn beim Singen eine Atemschutzmaske getragen werde, wie die Wissenschaftler mitteilten.

Die Forscher haben für die Studie spezielle Lampen und Hochgeschwindigkeitskameras eingesetzt, mit denen die in der Luft schwebenden Partikel identifiziert werden konnten.

Die Corona-Pandemie grassiert seit Dezember 2019 und hat ihren Ursprung in der chinesischen Millionenmetropole Wuhan. Bislang sind dem Virus weltweit nach WHO-Angaben fast 900.000 Menschen zum Opfer gefallen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';