wird geladen...
Gesundheits-Update

5 Gründe: Darum ist Corona gefährlicher als eine Grippe

Viele stufen das Coronavirus und die daraus resultierende Covid-19-Erkrankung hinsichtlich der Gefährlichkeit ähnlich einer Grippeinfektion ein - doch das ist ein fataler Irrtum.

Ärzte kämpfen im Krankenhaus um das Leben eines Patienten
5 Gründe: Darum ist Corona gefährlicher als eine Grippe GettyImages/STR

Darum ist Corona gefährlicher ist als eine Grippe

Das Coronavirus hält die Welt aktuell in Atem. Rund 120 Ländern sind von der Pandemie betroffen. Viele verbreiten Gelassenheit, indem sie darauf verweisen, Corona sei ähnlich einer Grippe. Doch das stimmt leider nicht. Corona ist gefährlicher - und wir nennen fünf Gründe dafür.

5 Gründe

Pandemiegefahr

Corona: ja

Grippe: gering

Grundimmunität in der Bevölkerung

Corona: nein (weil neues Virus)

Grippe: ja

Impfung

Corona: nein

Grippe: ja

Tödlichkeitsrate (12. März 2020)

Corona: 0,2 bis 0,7 (nach aktueller Schätzung)

Grippe: 0,1 bis 0,2

Infektionsrate (12. März 2020)

Corona: Ein Mensch steckt im Schnitt 2 bis 4 vier Menschen an.

Grippe: Ein Mensch steckt im Schnitt 1,28 Menschen an.

  • Sowohl Covid-19 als auch die Grippe können mild verlaufen oder aber eben auch tödlich. Tödlich verlaufen beide Erkrankungen in erster Linie bei älteren Menschen, deren Immunsystem zuvor schon angegriffen war.

  • Experten gehen davon aus, dass Coronaviren ansteckender sind als Influenzaviren.

  • Noch kann niemand ausschließen, dass die Corona-Pandemie im Frühling 2020 abnimmt, weil Viren es generell gerne feucht und kalt mögen.

  • Die Entwicklung eines effektiven Impfstoffs gegen das Coronavirus wird von Fachleuten indes nicht mehr im Jahr 2020 erwartet. Dafür wird die Forschung nach jetzigem Stand länger brauchen.

Die Corona-Pandemie

Seit Dezember 2019 breitet sich das Coronavirus aus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan, hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben weltweit über 4.600 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 124.000 haben sich infiziert. (Stand: 12. März 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';