wird geladen...
News-Update

Corona: Bundesverband legt Hygienekonzept für Bordelle vor

Das Rotlichtgewerbe hat aufgrund der Corona-Pandemie existenzbedrohende Wochen hinter sich – das soll sich bald ändern.

Prostituierte auf einem Bett
Prostitution soll in Deutschland bald wieder erlaubt werden, wenn es nach dem Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e. V. geht (Symbolbild) Getty Images / Andreas Rentz

Corona: Bundesverband legt Hygienekonzept für Bordelle vor

Geht es nach dem Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e. V. sollen Prostitutionsstätten demnächst wieder geöffnet werden. Dieses Ansinnen hat der Verband in einem offenen Brief an 16 Bundestagsabgeordnete gerichtet und zugleich ein neues Hygienekonzept für Bordelle vorgestellt.

Der offene Brief

Der Verband beklagt, dass die Schließung der Bordellbetriebe nicht mehr gerechtfertigt sei, weil die Pandemie in Deutschland ihrer Meinung nach erfolgreich eingedämmt wurde.

Allein deshalb sollte es für die Rotlicht-Etablissements möglich sein, "wieder Einnahmen zu generieren und den Kunden einen guten Service zu bieten, der menschlich, stabilisierend und für sie insbesondere in Corona-Zeiten existenziell ist."

Neue Regelung vorgeschlagen

Aus diesem Grund schlägt der Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e. V. der Politik ein neues Hygienekonzept für Bordelle vor. Dieses beinhaltet u. a. folgende Punkte:

  • Erotische Kontakte nur mit Mund-Nasen-Schutzmaske.

  • Erotische Kontakte nur zwischen maximal zwei Personen.

  • Erotische Kontakte nur bei Einhaltung eines Abstandes von einer Unterarmlänge.

  • Im Anschluss muss der Raum zehn Minuten gelüftet werden.

  • Der Freier muss seine Kontaktdaten hinterlassen.

Zudem betonen die Verfasser nach Angaben des "Stern", dass Sexarbeiter und Sexarbeiterinnen generell ein gesteigertes Eigeninteresse an ihrer Gesundheit haben, "denn die ist ihr Kapital".

Abschließend heißt es in dem Brief: "Wenn Sie in Ihrer Haltung noch nicht festgefahren und offen für andere Erfahrungen sind, laden wir Sie - nach der Corona-Öffnung - gern zu einem Bordellbesuch ein. Sie können sich einen Eindruck über die Abläufe in den verschiedenen Segmenten verschaffen und mit Sexarbeiter*innen in den Dialog treten."

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';