wird geladen...
Corona-Update

US-Regierung prüft Hinweise: Stammt das Coronavirus aus chinesischem Bio-Labor?

Aktuell kursiert in den USA ein Gerücht, nachdem das Coronavirus aus einem Labor der chinesischen Millionenmetropole Wuhan entwichen ist. Wir erklären, was dran ist.

Wuhan Institute for Virology
USA prüft entsprechende Hinweise, wonach das Coronavirus aus einem Bio-Labor in Wuhan entwich GettyImages/HECTOR RETAMAL

Wurde Corona in einem chinesischen Labor entwickelt?

Derzeit geht die Administration von US-Präsident Donald Trump Hinweisen nach, nachdem das Coronavirus aus einem Forschungslabor aus Wuhan durch einen Unfall oder Sicherheitslücken entwichen ist. Die chinesische Regierung hatte offiziell erklärt, das Virus sei auf einem Tiermarkt in Wuhan von einer infizierten Fledermaus auf den Menschen übergegangen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Hintergrund

Die "Washington Post" berichtet jetzt über die Grundlage besagter Gerüchte. Demnach haben bereits im Januar 2018 amerikanische Diplomaten die US-Regierung in Washington vor Sicherheitsrisiken im "Wuhan Institute for Virology" (WIV) gewarnt. Sie wiesen auf den "schweren Mangel an geschulten Technikern und Forschern, die gebraucht werden, um in diesem Hochsicherheitslabor zu arbeiten“ hin.

Auffällig: Das WIV löschte kurz vor Veröffentlichung des Artikel die Erwähnung des damaligen Besuchs der US-Diplomaten auf ihrer Internetseite.

Das sagt China

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, zitierte unterdessen den Leiter der Weltgesundheitsorganisation WHO und andere nicht genannte Experten, wonach es keine Beweise dafür gebe, dass die Ausbreitung vom WIV aus begann. Lijian betonte, es gebe "keine wissenschaftliche Grundlage" für solche Behauptungen. Tatsächlich gibt es keinerlei Beweise für die These, trotzdem ist der Ursprung des Coronavirus aus Sicht der Wissenschaft immer noch nicht abschließend geklärt.

Pikanterie am Rande: Die US-Regierung finanzierte in den letzten zehn Jahren die Forschung zur Übertragung des Coronavirus im WIV mit insgesamt 3,7 Millionen Dollar, wie "Daily Mail" berichtete.

Seit Dezember 2019 verbreitet sich das Coronavirus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan, hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben nach WHO-Angaben weltweit über 131.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 1.900.000 haben sich infiziert. (Stand: 17. April 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';