Stars-Update

Comeback des Jahrzehnts: Stefan Raab plant eigenen ESC

Er ist wieder da! Es kündigt sich das Comeback des Jahrzehnts an. Der verlorene Sohn Stefan Raab kehrt nach fünf Jahren zurück ins Show Business. Und er bringt ein neues Sende-Format mit.

Stefan Raab
Stefan Raab: Er ist wieder da! Getty Images / David Hecker

Stefan Raab kehrt zurück

Das ist ein Paukenschlag: Mit Stefan Raab betritt nicht nur ein legendärer Entertainer nach fünf Jahren Abstinenz wieder die Bühne, in seinem Schlepptau hat er auch ein neues Showformat – auch wenn es sich zunächst sehr vertraut anhört.

Nachdem der Eurovision Song Contest in diesem Jahr eigentlich in Rotterdam hätte stattfinden sollen, wegen der Corona-Pandemie aber ersatzlos eingestampft wurde, hat sich Stefan Raab kurzerhand ein ähnliches, aber Corona-kompatibles Format ausgedacht.

Free European Song Conest

Zur Umsetzung seiner Pläne verbündet er sich einmal mehr mit Pro7. Sein neues Format mit dem Namen "Free European Song Conest" kündigt er mit folgenden Worten an:

„Musik verbindet besonders in schwierigen Zeiten viele Menschen miteinander. Dies ist die Geburtsstunde eines neuen, freien europäischen Songwettbewerbs.“
Stefan Raab

Noch keine Details zur Konkreten Umsetzung

Bisher stehen noch keine Details zum Ablauf der Show fest. Auch, ob Raab selbst moderieren oder als Produzent der Show fungieren wird, ist noch nicht bekannt. Was wir bisher wissen:

  • Die Show wird am 16. Mai auf Pro7 übertragen

  • Sie wird in Köln angesiedelt sein

  • Es handelt sich um eine Live-Show

  • Es werden alle Auflagen der Gesundheitsbehörden erfüllt

Pro7-Chef Daniel Rosemann äußert sich wie folgt zu diesen Plänen:

„Stefan Raab liebt Musik. Stefan Raab liebt die europäische Idee. Wir freuen uns über die großartige Möglichkeit, Europa in diesen Zeiten mit einem neuen Musikwettbewerb zu leben und zu feiern.“
Daniel Rosemann

Fazit

Unterhaltung in Zeiten von Corona - Wenn das einer kann, dann Stefan Raab. Und so wäre die Show wohl nicht nur für viele Zuschauer ein gelungener Ersatz für den gestrichenen "echten" ESC, sondern für Stefan Raab und auch die deutsche Unterhaltungslandschaft das Comeback des Jahrzehnts.

Weitere Details zur Show will der Sender Pro7 in Kürze bekanntgeben. Man darf gespannt sein.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';