Freakshow Kunst oder geschmacklos? Zirkus wirbt mit Adolf Hitler

Tobias | Männersache 30.01.2018

Der "Circus Flic Flac" wirbt auf Plakaten und auf Facebook für seine neue "Freakshow". Einer der Freaks: Adolf Hitler.

Circus Flic Flac wirbt mit Adolf Hitler
Foto:  Facebook / circusflicflac

Bekannt ist der 1989 gegründete Zirkus für seine spannenden Akrobatik-Einlagen und Stunts. Für eine exklusive Show in Berlin wirbt Flic Flac nun mit den "20 gestörtesten Artisten der Welt".

Laut Internetseite des Zirkus ist die Show ab 16 Jahren freigegeben, "politisch völlig unkorrekt" und "zum Lachen, Staunen, Wegschauen". Das Adolf Hitler neben einem Vampir, einem Zombie und einer untoten Marilyn Monroe auf der Werbung zu sehen ist, gefällt nicht allen.

Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Berlin kritisieren laut n-tv, dass eine Grenze erreicht sei, wenn Hitler als "sympathische Person" dargestellt würde. Dem widerspricht Hubertus Wawra, Produzent der Zirkus-Show.

„Zirkus Roncalli“ verzichtet ab 2018 auf Tiere

Zirkus Roncalli verzichtet ab 2018 auf Tiere

"Wir glauben daran, dass Lachen die andere Seite entmachtet, und selbstverständlich finden wir unsere Figur 'Addi' geschmacklos und lächerlich zugleich. Genau deshalb greifen wir dieses Thema auf", erklärte Wawra der Berliner Zeitung.

Der Show-Produzent beteuert, dass im Zirkus kein Platz für Rassismus sei. Allerdings sei Adolf Hitler selbst oft als Hass-Redner in Zirkussen aufgetreten.

Wie das Publikum die Show annimmt, bleibt abzuwarten. Die Aufführung startet am 8. März auf dem RAW-Gelände in Berlin-Friedrichshain. Tickets kannst du hier vorbestellen.

Auch interessant:
Zirkus-Dompteur wird brutal von Löwen attackiert
Zirkus-Drama gefilmt: Löwe und Tiger zerfetzen Dressurpferd

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.