Tequila-Update Cincoro: Michael Jordan macht jetzt Luxus-Tequila

Tomasz | Männersache 23.09.2019

NBA-Legende Michael Jordan steigt ins Spirituosen-Geschäft ein und bringt mit Cincoro einen Tequila auf den Markt.

Cincoro Teguila
Cincoro Foto:  Cincoro Teguila
Inhalt
  1. Cincoro, der Tequila von Michael Jordan
  2. Die Wortbedeutung
  3. Vier Cincoros und ihr Preis
 

Cincoro, der Tequila von Michael Jordan

Der Tequila Cincoro ist die neueste Investition von NBA-Legende Michael Jordan. Viele Promis haben in der Vergangenheit unterschiedliche Spirituosen auf den Markt gebracht – unter anderem Bob Dylan mit seinem "Heaven’s Door"-Whisky oder Metallica mit ihrem Whiskey "Blackened" – doch Jordan spricht mit dem Luxusprodukt Cincoro weniger den kleinen Mann an, als viel mehr wahre Liebhaber des mexikanischen Nationalgetränks.

Was macht Michael Jordan heute?
Was macht Michael Jordan heute?

Michael Jordan ist nicht das einzige NBA-Schwergewicht hinter Cincoro. Unterstützung bekommt er von Jeanie Buss, der Präsidentin und Eigentümerin der Los Angeles Lakers, Wes Edners, dem Miteigentümer der Milwaukee Bucks sowie Emilia Fazzalari und Wyc Grousbeck, den Hauptbesitzern der Boston Celtics.

Wyc Grousbeck, Emilia Fazzalari, Michael Jordan, Jeanie Buss und Wes Eden (v.l.n.r.)

 

Die Wortbedeutung

Der Name Cincoro setzt sich zusammen aus den spanischen Wörtern für "fünf" und "Gold" - cinco und oro - für die fünf Gründungspartner und ihren "Goldstandard"-Tequila.

Die Partner haben keine Brennerei in Jalisco, Mexiko, sondern pflücken die "Weber Blue"-Agave von privaten Farmen im Hoch- und Tiefland, um sie zu vier verschiedenen Tequilas zu verarbeiten.

Der Tequila (mit Ausnahme des Blanco) wird in ehemaligen amerikanischen Whiskeyfässern gereift. Das Ergebnis sind glatte, reichhaltige Premium-Tequilas.

George Clooney, der Tequila-Millionär
Casamigos: George Clooney macht mit Tequila Milliarden-Vermögen

 

Vier Cincoros und ihr Preis

Der Cincoro-Tequila kommt in vier Alters- und somit Preisstufen auf den Markt. Die günstigste Variante, der Blanco, kostet 70 US-Dollar die Flasche. Der Responde kostet 90 US-Dollar und reift acht bis zehn Monate.

Jetzt wird es luxuriöser: Der Añejo hat eine Reifezeit zwischen 24 und 28 Monaten und kostet 130 US-Dollar. Und der Extra Añejo lagert bis zu 44 Monate in amerikanischen Whiskeyfässern und trägt ein 1.600 US-Dollar-Preisschild.

Der Cincoro-Tequila kann im Online-Shop von Reserve Bar erworben werden.

Auch lecker:
Macallan Valerio Adami 1926: Der teuerste Whisky der Welt
Die besten Whiskygläser im Vergleich

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.