wird geladen...
Crime-Update

Das Horror-Hotel von Los Angeles: Zuhause der Serienkiller

Das Cecil Hotel in Los Angeles machte zuletzt Schlagzeilen wegen einer toten Studentin im hauseigenen Wassertank - doch schon vorher hatte das Haus einen äußerst ramponierten Ruf.

Das Cecil Hotel in Los Angeles.
Das Cecil Hotel in Los Angeles. Getty Images/MARK RALSTON

Das Horror-Hotel von Los Angeles: Der Fall Elisa Lam

Im Cecil Hotel ist die kanadische Studentin Elisa Lam zuletzt lebend gesehen worden. Der Clip einer Überwachungskamera gibt daraufhin Anlass für unzähligen Spekulationen.

Warum ging sie in den Fahrstuhl, dann wieder raus und was sagt sie zu der bislang unbekannten Person auf dem Hotelflur?

Drei Wochen nach Lams Verschwinden klagen Hotel-Gäste über den merkwürdigen Geschmack des Trinkwassers. Schließlich kontrolliert ein Hausmeister den Wassertank - und entdeckt darin die sterblichen Überreste von Elisa Lam.

Polizei und Gerichtsmediziner rätseln bis heute, ob es sich um ein Verbrechen, einen Unfall oder Suizid handelt. Der zweifelhafte Ruf des Cecil Hotels trägt maßgeblich dazu bei, dieses Ereignis aus dem Jahr 2013 medial nicht einfach unter den Teppich zu kehren.

Cecil Hotel: Der Schrecken hat einen Namen

Das Cecil Hotel ist seit 1927 in Downtown Los Angeles beheimatet. Per se nicht die allerbeste Adresse in der südkalifornischen Metropole, denn nicht weit davon liegt die Skid Row, das berühmt-berüchtige Obdachlosenviertel der Stadt.

In den 600 Hotelzimmern der mehrgeschossigen Herberge kommt es seither wiederholt zu Vorkommnissen, die das Cecil sowohl in der Boulevard-Presse als auch in den Polizeiakten verewigt haben.

Zwielichtige Gäste und ein verrohtes Milieu aus Drogen, Prostitution, Obdachlosigkeit und Brutalität sind dabei der Stoff, aus dem die Geschichte des Hauses gestrickt ist.

Cecil Hotel: Haus der Selbstmörder

Im Jahr 1931 nimmt sich ein gewisser W.K. Norton im Cecil Hotel das Leben. Er ist der erste einer Vielzahl Lebensmüder, die in den Räumlichkeiten der Herberge an der Main Street seither ihr Leben ließen.

Aus diesem tragischen Grund bekommt das Hotel bald den wenig schmeichelhaften Beinamen "The Suicide". Insgesamt werden seit Eröffnung 16 unnatürliche Todesfälle im Cecil Hotel gezählt.

Cecil Hotel: Black Dahlia

Elizabeth Short ging als "The Black Dahlia" in die Geschichte der Kriminalhistorie von Los Angeles ein. Die 22-jährige Frau will als Schauspielerin in Hollywood Karriere machen - und trifft dabei auf ihren Mörder.

Aufgrund der grausamen Verstümmelung und dem Umstand, dass der Täter nie ermittelt werden konnte, gilt der Mord aus dem Jahr 1947 als eines der bekanntesten Verbrechen von Los Angeles.

Was hat das Ganze mit dem Cecil Hotel zu tun? Kurz vor ihrem Tod wurde Elizabeth Short an der Bar des Hotels gesehen ...

Cecil Hotel: Wo sich Serienkiller einmieten

Seinen ramponierten Ruf hat die Herberge nicht allein den zahlreichen Todesfällen zu verdanken, sondern auch zwei Serienkillern, die dort eingecheckt haben.

Als "Night Stalker" erlangt beispielsweise Richard Ramirez grausame Berühmtheit. Ramirez tötet zwischen 1984 und 1985 insgesamt 13 Menschen, des Weiteren werden ihm elf Vergewaltigungen in diesem Zeitraum nachgewiesen.

Für einige Wochen lebt Ramirez 1984 während seiner mörderischen Rundgänge im 14. Stock des Cecil Hotels.

Als eine Art "Hommage" an Ramirez quartiert sich auch Jack Unterweger im Jahr 1991 ins Cecil ein. Die "Bestie vom Wienerwald“ war erst im Jahr zuvor nach 15 Jahren Haft wegen Mordes aus dem Gefängnis entlassen worden.

Wieder auf freiem Fuß tötet er sieben Prostituierte in Prag, Wien, Bregenz und Graz. Im Cecil erdrosselt er drei weitere Frauen mit ihren Büstenhaltern.

Cecil Hotel: Kulturelle Referenzen

Star-Regisseur Brian De Palma ("Scarface") verfilmt den "Black Dahlia"-Stoff im Jahr 2006 mit Starbesetzung. Zudem gilt das Cecil als Inspiration für "Barton Fink", das gefeierte Frühwerk der Coen-Brüder sowie für den U2-Klassiker "Where the Streets have no Name".

Weiterlesen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';