News

CDU-Politikerin verzockt 50 Millionen Euro Steuergelder - und wird befördert!

Eine CDU-Kommunalpolitikerin soll im ganz großen Stil Steuergelder verbraten haben. Dafür wurde sie prompt befördert.

CDU-Politikerin verzockt Steuergeld.
CDU-Politikerin verzockt Millionen Steuergelder. Foto: iStock/ollo

CDU-Politikerin verzockt Steuergelder

Mario Barth hat es sich mit seiner RTL-Sendung "Mario Barth deckt auf" zur Aufgabe gemacht, Verschwendung von Steuergeldern unterhaltsam aufzubereiten. Dies ist jetzt einer CDU-Kommunalpolitikerin aus dem nordrhein-westfälischen Hagen zum Verhängnis geworden.

Katja Burkhard deckt auf

RTL-Moderatorin Katja Burkhard nimmt den Zuschauer in einem Filmbeitrag mit nach Hagen und führt ihn dort an Orte, an denen nachweislich Steuergelder sinnlos versickert sind. Die Stadt sitzt demnach auf Schulden in Höhe von 1,45 Milliarden Euro.

Keine Konsequenzen

Doch damit nicht genug, denn die frühere CDU-Stadtkämmerin Annekathrin Grehling habe insgesamt 170 Millionen Steuergelder für Zinswetten ("Spread Ledder Swaps") eingesetzt – und 50 Millionen davon verzockt. Zwar wurde Anzeige gegen Grehling gestellt, doch die Sache verlief im Sand und sie kam ohne Sanktionierung davon.

Beförderung statt Strafe

Mittlerweile ist Annekathrin Grehling bei der Stadt Aachen angestellt. Dort soll sie sogar befördert worden sein. Aachens Oberbürgermeister sagte in seiner Empfangsrede für Grehling: "Ich bin überzeugt, dass Sie mit Ihrer Kompetenz dafür sorgen werden, dass es uns in einigen Jahren finanziell besser geht."