Wie in der Steinzeit Caveman-Grillen: Zurück zu den Wurzeln

Redaktion Männersache 19.04.2018
Caveman-Grillen: Zurück zu den Wurzeln
© McBrikett GmbH

Oldschool ist in! Und das gilt auch fürs Grillen. Mit dem immer beliebteren Grillen im Caveman-Style wirst du direkt in die Steinzeit katapultiert: Kein Grill, kein Rost, einfach nur glühende Kohle und heiße Glut - männlich.

Das Grillen macht am meisten Spaß, wenn es einfach gehalten wird. Und nichts ist einfacher als die Caveman-Methode. Schon die Höhlenmenschen schwuren auf diese Zubereitung ihres frisch erbeuteten Fleisches.

Wie lange ist frisches Fleisch haltbar?

Wie lange ist frisches Fleisch haltbar?

 

Caveman-Grillen: Zurück zu den Wurzeln

Am besten den Grill in der Garage stehen lassen und kurzerhand ein Loch in den Boden graben oder die Briketts direkt auf eine alte Fliese legen – fertig ist die Feuerstelle. Wer keinen eigenen Garten hat, kann natürlich trotzdem auf einen Grill zurückgreifen. 

Als nächstes die Kohle anzünden. Wichtig dabei ist, dass weder Kohle noch Anzünder chemische Zusätze enthalten, die das Fleisch später aufnehmen könnte. Die Kohlensorten KOKOKO sowie BAMBUKO und die Öko-Anzünder von McBrikett beispielsweise enthalten zu 100 Prozent Natur und sind deswegen für das Caveman-Grillen unbedenklich.

 

Wenn die Flammen heruntergebrannt sind und die Kohle komplett durchgeglüht ist, muss die Grillkohle so verteilt werden, dass eine gerade Fläche entsteht, auf die das Fleisch aufgelegt werden kann. Nun das Fleisch direkt auf die Glut legen.

Dabei ist es wichtig, dass man nach dem Verteilen der Glut nicht zu lange mit dem Auflegen wartet oder zumindest kurz davor noch einmal die Asche wegpustet. Anfangs kommt es beim Auflegen des Steaks zu starker Rauchentwicklung; aber keine Sorge, das ist ganz normal.

McBrikett GmbH

 

Fleisch grillen wie ein wahrer Caveman

Das Fleisch sollte vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur gebracht werden. Wir empfehlen, die Steak erst nach dem Grillen zu würzen – wenn überhaupt, da durch das Caveman-Grillen direkt auf der Kohle gewinnt das Fleisch an intensiven Röstaromen, die bei einem normalen Grill-Rost nie erreicht würden. Wie du deine Steaks am besten auf die klassische Weise auf dem Rost grillst, verraten wir dir hier.

Steak richtig grillen

Steak grillen: Das ABC für saftiges Fleisch über heißer Flamme

Der Rest funktioniert wie immer: Das Steak wenden und je nach Dicke von jeder Seite etwa zwei bis vier Minuten anbraten lassen.

Hat das Steak die gewünschte Garstufe erreicht – wie beispielsweise 55 °C Kerntemperatur für Medium – sollte es von der Glut genommen und fünf Minuten in Aluminiumfolie oder ähnliches eingewickelt ruhen, damit der Saft sich gleichmäßig in alle Poren verteilt. Bei Bedarf das Steak noch von den letzten Ascheresten befreien. Wie du die gewollte Garstufe erkennst und bestimmen kannst, erfährst du hier.

Noch mehr BBQ:
Hier geht's direkt zu den Grillthemen auf Männersache
So machen echte Männer Lagerfeuer

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.