Familien-Drama Gras-Anbau im Garten: 13-Jähriger verrät Mutter bei Polizei

Redaktion Männersache 13.12.2017
Forsa-Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen sind gegen Cannabis-Legalisierung
© iStock/OpenRangeStock

Jugendlicher Interessenkonflitk in Baden-Württemberg Einem 13-Jährigen kamen gewissen Pflanzen im Garten seiner Familie verdächtig vor.

Nachdem er sich über die mysteriösen grünen Kräuter kundig gemacht hatte, verständigte er laut Spiegel die Polizei.

Der Junge aus St. Leon-Rot im Rhein-Neckar-Kreis schwärzte seine Mutter bei den Ordnungshütern an, da diese in seinen Augen Cannabis im Garten anbaute.

Die Polizei bestätigte am frühen Dienstagmorgen, dass 20 Cannabispflanzen mit einer Größe von bis zu 1.5 Metern im Garten der Familie gediehen.

Die Polizei von Wiltshire hat in einem Atombunker eine gigantische Cannabis-Fabrik entdeckt

Riesige Cannabis-Fabrik in Atombunker entdeckt

Mutter reagiert aggressiv

Die Mutter des Jungen reagiert wenig begeistert auf die folgende Ernte von amtlicher Seite – ebenso wie auf die Internetrecherchen ihres Sohnes.

Da die Frau nicht zu beruhigen war, nahmen die Beamten den 13-Jährigen zu seiner eigenen Sicherheit mit aufs Revier und schalteten zudem das Jugendamt ein.

Entsprechende Ermittlungen wegen Drogenbesitzes wurden eingeleitet.

Mehr Gras:
Schafe finden Cannabis-Plantage, fressen Weed & laufen bekifft Amok
1,30 Euro pro Gramm: In diesem Land gibt es bald Cannabis für jeden

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.