Ja, leck mich doch! Coitus Calling: Diese App simuliert Oralsex für Frauen

21.12.2017

Eine Frau am anderen Ende der Welt oral befriedigen, indem man sein Smartphone-Display leckt? Exakt diesen verrückten Plan verfolgt das US-Pornoportal Camsoda mit seiner neuen App "O-Cast".

O-Cast: Die Smartphone-App von Camsoda simuliert Oralsex mit Frauen
Foto:  Camsoda

Die Coitus-Applikaton ist nicht das erste bizarre Sexspielzeug der Webcam-Plattform. Unter anderem gehen virtuelle Hologramm-Pornos und Gasmasken für geruchsintensiven Virtual-Reality-Sex auf das Konto des Unternehmens.

Sein neuester Clou "O-Cast" sei laut Camsoda das "iTunes des Oralsex". Statt Songs lädt man sich dort eben Oralsex herunter. Wie das Ganze funktioniert?

Bradley Charvet plant, in London ein Blowjob-Cafe mit Sex-Robotern zu eröffnen.

Blowjob-Cafe mit Sex-Robotern in London geplant

Männliche und weibliche Porno-Stars, Webcam-Models aber auch Amateure können mit einer speziellen Applikation für iOS oder Android ein virtuelles Oralprofil aufnehmen – indem sie das Smartphone-Display streicheln und lecken.

Dabei sollen Zunge und Finger exakt so rotieren lassen, wie sie es beim Coitus mit einer echten Frau tun würden. Vor dem Fellatio sollte die Handy-Oberfläche am besten mit etwas Alkohol desinfiziert werden

Im Anschluss an den Cunnilingus lässt sich das virtuelle Profil inklusive biografischen Details zum Zungenakrobaten mithilfe der App direkt auf die "O-Cast"-Seite hochladen.

Frauen können diese Profile – die abenteuerliche Namen wie "Regendusche", "Erdbeben" oder "Atompilz" tragen – dann herunterladen.

Die Smartphone-App O-Cast von Camsoda simuliert Oralsex mit Frauen
© Camsoda

Der Clou an der Sache? Sodacam verkauft zusätzlich den sogenannten "Lush".

Dies ist ein eiförmiges Sexspielzeug für Frauen, das sich per Bluetooth an das Smartphone koppelt und umgerechnet rund 100 Euro kostet.

Die mittels der App aufgenommenen Zungenbewegungen werden direkt auf den Lush übertragen - Frau kann sich zurücklehnen und entspannen.

Die Sex-Website CamSoda bietet mithilfe ihres Dienstes BlowCast virtuelle Blowjobs an

Diese Webcam-Models bieten Blowjobs für 1 Euro

Bis 1. April sind die O-Cast-Profile noch kostenlos. Dann werden pro Stück 99 Cent fällig – so viel wie ein Song bei iTunes meistens auch.

Eine ähnliche Anwendung bietet Camsoda unter dem Namen "BlowCast" übrigens auch für Männer an.

Mehr zum Thema:
Diese Pornos bringen Frauen in Rekordzeit zum Orgasmus
Das denken Frauen während eines Blowjobs wirklich!

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.