Leicht und Stabil Campinggeschirr kaufen – auf das Material kommt es an

Redaktion Männersache 13.03.2018
Camping Besteck
© iStock / Morsa Images

Melamin, Bambus, Aluminium, Porzellan oder Plastik? Ein Überblick über Campinggeschirr – und praktische Sets zur Auswahl.

Bunte Wohnmobile mit Vorzelten auf dem Campingplatz – Bilder wie diese kommen dir vielleicht in den Kopf, wenn du das Wort Campinggeschirr hörst. Oder doch eher ein Biwak in den Bergen, mit Sicht auf die in der Ferne untergehende Sonne?

So oder so: Eine selbst zubereitete Mahlzeit vom Campinggrill auf dem eigenen Geschirr ist oft das Highlight eines Ausflugs. Wenn du denn das passende Equipment dabei hast.

Moderne Campinggeschirr-Sets bestehen aus oft leichten und belastbaren Materialien, die problemlos für den Transport geeignet sind. Welche Materialien das sind, von Melamin über Aluminium zu Bambus, und worauf du beim Kauf von Campinggeschirr achten musst, erfährst du hier.

Gehört zum Festival dazu: Das Campen

Festival-Camping: Der Equipment-Ratgeber

 

Welches ist das beste Material für Campinggeschirr?

Man braucht einige Dinge für einen erfolgreichen Campingausflug: Campingstuhl, Campingtisch, Campinggeschirr. Sich auf dem vielfältigen Angebotsmarkt zurechtzufinden, wird immer schwieriger. Nicht nur, weil es unzählige Designs gibt, bei diesen gibt es nämlich durchaus große Unterschiede.

Porzellan

Das klassische und hochwertige Set aus Porzellan gibt es noch immer. Es sieht gut aus und fühlt sich gut an – ist aber auch vergleichsweise schwer und hält harten Stürzen nicht Stand. Wer kein Problem damit hat, sein Campinggeschirr nach jeder Benutzung aufwendig und fall- und bruchsicher zu verstauen, kann natürlich vom wertigen Eindruck und der angenehmen Haptik des Porzellans profitieren.

Melamin

Der Kunststoff Melamin ist für die Herstellung von Campinggeschirr beliebt und deshalb häufig anzutreffen. Melamingeschirr steht Porzellan in der Optik um nicht viel nach, ist jedoch wesentlich leichter und relativ bruchsicher. Gutes Melamingeschirr ist langlebig und daher eine gute Wahl, wenn du mit der einen oder anderen Kratzspur auf deinem Teller leben kannst.

Der richtige Campingstuhl ist Gold wert

Campingstühle: So sitzt du beim Outdoor-Vergnügen optimal

Bambus

Bambus ist ebenfalls eine beliebte Lösung. Es ist genauso leicht wie Melamingeschirr und wirkt beinahe wie dünnes Steingut. Bambusgeschirr lässt sich einfach reinigen und ist weitestgehend bruchsicher – kann beim Einfüllen von sehr heißen Speisen und Getränken aber zu Verfärbungen neigen. Dafür ist es von geringem Gewicht und lässt sich gut mitnehmen.

Aluminium

Campinggeschirr aus Leichtmetall war schon im Mittelalter beliebt und wird auch heute noch gerne vom Militär verwendet. Bis heute sind Materialien wie Aluminium eine alltagstaugliche Alternative. Leicht, bruchsicher und einfach zu reinigen, ist es gut geeignet für den mobilen Einsatz und daher auch für Wanderungen und kurze Ausflüge ideal.

Opalglas

Aus gehärtetem Opalglas hergestelltes Campinggeschirr ist sehr bruchsicher und kratzfest. Optisch und hinsichtlich der Haptik kommt Geschirr aus Opalglas dem Porzellan nahe – ein Nachteil ist aber, dass es oft genauso schwer ist. Wenn dich das nicht stört, ist Opalglas Campinggeschirr sehr belastbar und bleibt dir lange erhalten.

Taschenmesser sind praktische Alltags-Helfer

Taschenmesser: Alltagshelfer und Sammlerstück

Emaille

Emaille ist bis heute beliebt und findet sich auf vielen Campingplätzen – und hat mittlerweile einen echten Retro-Charme. Es ist robust und verkratzt nicht, und ein emaillierter Teller kann auch mal herunterfallen, ohne zu zerbrechen.

Nach einigen Jahren wirst du zwar hier und da mal eine Macke oder einen kleinen Riss in der Beschichtung erkennen – aber das kann beim Camping eben passieren.

 

Campinggeschirr kaufen – Tipps für jeden Geschmack

Damit du dich in der Vielzahl der Campinggeschirr-Angebote besser zurechtfindest, haben wir dir drei Campinggeschirr-Sets herausgesucht, bei denen du hinsichtlich Preis und Leistung bedenkenlos zugreifen kannst.

Hekers Campinggeschirr Melamin 16-teilig für 4 Personen

Campinggeschirr Melamin Geschirr 16-teilig für 4 Personen

Campinggeschirr Melamin Geschirr 16-teilig für 4 Personen © Amazon

  • 4 Essteller Ø 25 Zentimeter
  • 4 Kuchenteller Ø 20 Zentimeter
  • 4 Müsli- bzw. Suppenschalen Ø 14 Zentimeter
  • 4 Tassen zu je 250 Milliliter

Aus belastbarem Melamin hergestellte und in verschiedenen Designs erhältlich, ist das Campinggeschirr der Firma Hekers ein guter Begleiter für deinen nächsten Ausflug.

10T Outdoor Equipment Campinggeschirr für 2 Personen | 8-teilig

10T Outdoor Equipment Campinggeschirr für 2 Personen

10T Outdoor Equipment Campinggeschirr für 2 Personen © Amazon

  • 2 Teller Ø 25 Zentimeter
  • 2 Teller Ø 20 Zentimeter
  • 2 Becher zu je 350 Milliliter
  • 2 Schüsseln zu je 500 Milliliter

Wenn du eher ein kleines Campinggeschirr-Set benötigst und wert auf Umweltfreundlichkeit legst, ist das Outdoor-Campinggeschirr von "10T" vielleicht die richtige Wahl für dich. Da es sehr leicht ist, kannst du es problemlos im Wanderrucksack mitnehmen.

Normani Camping Edelstahl Geschirrset Besteck + Teller + Tasse

Camping Edelstahl Geschirrset

Camping Edelstahl Geschirrset © Amazon

Wenn du eher die Stille der Natur bevorzugst und mehr Wert auf praktischen Nutzen als Designspielereien legst, empfehlen wir dir das Edelstahl-Campinggeschirr von Normani. Dieses Set ist robust und effektiv. Für den einzelnen Wanderer ist es aufgrund seines sehr geringen Gewichts bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit ideal.

  • stabiler Outdoor-Teller Ø 23 Zentimeter
  • Löffel, Gabel, nachschärfbares Messer, Dosen- und Flaschenöffner
  • Edelstahl-Outdoor-Tasse 250 Milliliter
  • 100 Prozent rostfreier Edelstahl
 

Schon gewusst? Campinggeschirr hat eine lange Geschichte

Ein paar Fakten zum Schluss: Campinggeschirr ist grundsätzlich viel älter, als die meisten von uns vermuten. Schon in der Antike zogen Frischluftliebhaber gerne mit Haus und Hof ins Freie, um unter sonnigem Himmel Picknicks und große Empfänge zu halten. Auch zu dieser Zeit benötigten die Outdoor-Freunde natürlich Geschirr zur Bewirtung der Gäste. Freilich, das Wort „Camping“ war zu dieser Zeit noch unbekannt. Nichtsdestotrotz wurden bereits damals separate Geschirrsets für die Verwendung im Freien benutzt und bildeten somit die Grundlage für moderne Campinggeschirr-Sets.

Auch interessant:
Trekkingrucksack – welches Modell ist das richtige?
Von Angeln bis Trekking: Das sind die Outdoor-Trends 2018

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.