Drama in Nevada Tod beim "Burning Man": Mann rennt bei Kult-Festival in Feuer

Redaktion Männersache 15.02.2018
Burning Man Festival: Ein Mann rannte in der Wüste von Las Vegas in ein Feuer
© YouTube/jurvetson

Jährlich pilgern zehntausende Menschen aus aller Welt zum "Burning Man"-Festival in der Wüste von Nevada.

2017 wurde die 31. Ausgabe des kultigen Open-Air-Events von einem traurigen Highlight überschattet.

Ein Besucher rannte am Sonntagmorgen in die Flammen eines Großfeuers, wenig später erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Offiziellen Behördenberichten zufolge handelt es sich um den 41-jährigen US-Amerikaner Aaron Joel Mitchell, der mit seiner Frau in der Schweiz lebte.

Olga Pronina: Die schönste Bikerin Russlands ist bei einem Motorrad-Unfall ums Leben gekommen

Olga Pronina: Russlands schönste Bikerin stirbt bei Horror-Crash

Unter Drogeneinfluss?

Nachdem er mehrere Sicherheitsabsperrungen durchbrochen hatte, rannte der Mann vor den Augen tausender Feierwütiger ins Feuer.

Feuerwehrkräfte zogen das Opfer aus den Flammen, die Mediziner in einer kalifornischen Spezialklinik konnten jedoch nichts mehr für ihn tun.

Laut Polizeiangaben ist unklar, ob der Mann absichtlich oder unter Drogeneinfluss in die Flammen rannte.

Ersten Untersuchungen zufolge stand er zum Unglückszeitpunkt nicht unter Alkoholeinfluss. Die Ergebnisse einer toxikologischen Untersuchung stehen noch aus.

Du kannst dir den grausamen Vorfall im Video unten anschauen. Aber Vorsicht: Nichts für schwache Nerven!

Auch interessant:
Großwildjäger stirbt, nachdem erschossener Elefant auf ihn fällt
16-jähriger Schüler stirbt an einer Überdosis Koffein

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.