Ratgeber Burn-out: Diese 4 Angewohnheiten schützen vor Alltagsstress

Redaktion Männersache 16.07.2018
Burn-out: Diese 4 Angewohnheiten schützen vor Alltagsstress
© iStock / SIphotography

Der Alltag ist geprägt von zahlreichen Energiefressern, die im schlimmsten aller Fälle einen Burn-out verursachen können. Männersache, dass wir dir zeigen, wie du dich davor schützen kannst.

Du fühlst dich des Öfteren abgeschlagen und hast Angst davor, in naher Zukunft auszubrennen? Dann solltest du dir die folgenden vier Tipps für ein stressfreieres Leben anschauen!

Die Empfehlungen stammen vom renommierten Autor Blake Snow, wie es in einem Bericht von OnlineMarketing.de heißt. Ihnen liegen Erkenntnisse der Glücksforschung zugrunde.

 

Diese 4 Angewohnheiten schützen vor Alltagsstress

1. Passive Bildschirmzeit vermeiden

Um dich davor zu bewahren, in den Tiefen des Internets zu verschwinden, solltest du dich ausschließlich dann vor einen Bildschirm setzen, wenn du tatsächlich aktiv Aufgaben erledigst.

Netflix and Work: Jeder Dritte guckt Serien im Büro

Netflix and Work: Jeder Dritte guckt Serien im Büro

Die passive Berieselung von Instagram- oder Twitter-Feeds lässt dich im Nu reizüberflutet und unproduktiv zurück. Die Zeit, die dabei draufgeht, investierst du besser in deine Familie und Freunde.

2. Tagebuch schreiben

Wenn du jeden Tag drei Dinge notierst, für die du dankbar sein kannst, lernst du, dich auf das Positive in deinem Leben zu konzentrieren. Auf diese Weise kannst du dein Denken umprogrammieren.

Im „Amtlichen Regelwerk der deutschen Rechtschreibung“ ändert sich ab sofort einiges.

Neue Rechtschreibung: Das "scharfe S" in groß

Auch wenn du alles aufschreibst, was dich beschäftigt, hilft dir dieser Prozess bei der Verinnerlichung der für dich wichtigen Themen und der Entscheidungsfindung, weil du deine Fehler besser verstehst.

3. Einladungen ausschlagen

Es ist nicht ratsam, sich bei jedem Event blicken zu lassen. Zahlreiche Veranstaltungen haben keinen Einfluss auf dein weiteres Leben und wenn sie dich nicht interessieren, solltest du sie meiden.

Ein Eventim-Kunde rastet wegen Rock-Am-Ring-Tickets aus

Falsche Tickets, lange Lieferzeit: Eventim-Kunde rastet komplett aus

Nicht meiden solltest du dagegen deine Freizeit und die Gestaltung dieser nach deinem Gusto. Auf diese Weise gönnst du dir mehr Möglichkeiten der Stressbewältigung und Regeneration.

4. Minimalismus leben

Eine minimalistische Lebensweise kann dabei helfen, die Gedanken zu entwirren und das mentale Wohlbefinden zu steigern. Heißt: Alles, was du nicht wirklich für dein Leben brauchst, fliegt raus.

Auf deutschen Autobahnen

Verkehrssünder sollen härter bestraft werden

Der Vorteil: Es gibt weniger Dinge, über die du dir Sorgen machen kannst. Wenn du beispielsweise kein Auto besitzt, musst du dich nicht mit dem Verkehr, Reparaturen und Kosten dafür rumschlagen.

Auch entspannend:
Hoden gegen Stress: Dieses Gadget sorgt für Furore im Netz
Kopfschmerzen bekämpfen: 7 Hausmittel gegen Kopfschmerzen, die sofort helfen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.