News-Update

Bundesverdienstorden für Star-Virologen Christian Drosten

Der Chef-Virologe der Berliner Charité, Christian Drosten, erhält den Bundesverdienstorden.

Christian Drosten
Große Ehre für den Virologen Christian Drosten Foto: GettyImages/ MICHAEL KAPPELER

Bundesverdienstorden für Star-Virologen Christian Drosten

Riesen-Ehre für den Virologen Christian Drosten. Seit Beginn der Pandemie versorgt er die Menschen in Deutschland mit Informationen zu dem Coronavirus. Zumeist tut er dies in Form des NDR-Podcasts "Coronavirus-Update", des Weiteren ist er seit dem Frühjahr 2020 ein vielbeschäftigter Gesprächspartner für viele deutsche Medienhäuser. Dieses aufklärerische Engagement wird nun mit einem Bundesverdienstkreuz belohnt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Begründung

Am 1. Oktober 2020 erhält Drosten den Orden aus den Händen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Dies geht aus einer Mitteilung des Bundespräsidialamts hervor. Zur Begründung heißt es, dass der Wissenschaftler "eine herausragende Rolle bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie" spielen würde.

Der Bundesverdienstorden

Mit Christian Drosten werden in einer Woche in Berlin unter anderem auch Stephan Pusch (Landrat von Heinsberg), Mai Thi Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin), Schauspielerin Sandra Hüller und der Ex-Fußballprofi und jetzige Funktionär Thomas Hitzlsperger ausgezeichnet.

Der Bundesverdienstorden oder auch Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung der Bundesrepublik Deutschland. Verliehen wird er für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet.

Insgesamt werden am 1. Oktober 2020 15 Bürgerinnen und Bürger die Auszeichnung erhalten. Alle designierten Preisträger im Überblick:

  • Birgit Brandtscheit, Zerbst/Sachsen-Anhalt

  • Albrecht Broemme, Berlin

  • Prof. Dr. Christian Drosten, Berlin

  • Dr. Lisa Federle, Tübingen/Baden-Württemberg

  • Prof. Dr. Kai Frobel, Hersbruck/Bayern

  • Toralf Herzog, Lüdersdorf/Mecklenburg-Vorpommern

  • Thomas Hitzlsperger, München/Bayern

  • Sandra Hüller, Leipzig/Sachsen

  • Hannah Kiesbye, Hamburg

  • Prof. Igor Levit, Berlin

  • Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, Hessen

  • Stephan Pusch, Hückelhoven/Nordrhein-Westfalen

  • Elke Schlegel, Koblenz/Rheinland-Pfalz

  • Ingo Schulze, Berlin

  • Leila Younes El-Amaire, Berlin