Serien-Update

Bryan Cranston bestätigt: "Breaking Bad"-Film kommt

"Breaking Bad" wird zu einem Film! Serienschöpfer Vince Gilligan ist involviert und nun bestätigt auch Hauptdarsteller Bryan Cranston das Projekt.

Breaking Bad
Breaking Bad Sony Pictures Home Entertainment

Wir berichteten, dass Vince Gilligan an einem "Breaking Bad"-Film arbeite, das heißt, dass er das Drehbuch schreibt, die Produktion und wahrscheinlich auch Inszenierung übernehmen wird.

In einem Interview bestätigte Serien-Hauptdarsteller Bryan Cranston, dass er mit Gilligan sprach und dieser tatsächlich an einem derartigen Projekt arbeite. Cranston habe das Drehbuch noch nicht gelesen und wisse demnach noch nicht, ob seine Figur überhaupt zurückkehrt.

Fans der Serie wissen, dass Walter White (Spoiler!) am Ende stirbt. Und weil es sich bei dem Film wohl um eine Art Fortsetzung handelt, ist es unwahrscheinlich, dass die Figur ein Comeback haben wird – es sei denn in Flashbacks. Cranston aber versichert, dass wenn es eine Rolle für ihn gibt, er diese auf jeden Fall übernimmt.

Der "Breaking Bad"-Film, der Gerüchten zufolge unter dem Arbeitstitel "Greenbrier" läuft, soll von einem Mann handeln, der nach seiner Flucht aus der Gefangenschaft nach Freiheit dürstet. Könnte es sich dabei um Jesse Pinkman (Paul) handeln, der am Ende der Serie von Walter White (Cranston) aus den Fängen von Drogendealern befreit wird? Auch Albuquerque Journal spekuliert in diese Richtung

Die Produktion des Films soll schon diesen Monat in New Mexiko, wo auch die Serien gedreht wurde, beginnen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';