wird geladen...
Brückentage 2017

Mehr Urlaub! So holst du ALLES aus den Brückentagen 2017

Weniger arbeiten, dafür mehr Urlaub? Kommendes Jahr wird kann dieser Traum Wirklichkeit werden!

Mehr Urlaub! So holst du ALLES aus den Brückentagen 2017 heraus
Mehr Urlaub! So holst du ALLES aus den Brückentagen 2017 heraus Foto: iStock/ Montage: Männersache

Denn 2017 wird das Jahr der Brückentage. 

Wer als Angestellter rechtzeitig Urlaub einreicht und plant, hat bei einem Urlaubsanspruch von 31 Tagen sage und schreibe 71 Tage frei.

Die Normalsterblichen unter uns, die von einem vollen Monat an Urlaubstagen im Arbeitsvertrag nur träumen, können aber auch mit weniger Anspruch ordentlich was rausschlagen.

Natürlich kann es regional noch mehr Brückentage geben, wir haben die Feiertage aller Bundesländer gesammelt.

Brückentage 2017

Brücke #1 (Ostern):

8 Tage Urlaub = 16 Tage frei.

Brücke #2 (Tag der Arbeit):

4 Tage Urlaub = 9 Tage frei.

Brücke #3 (Christi Himmelfahrt):

4 Tage Urlaub = 9 Tage frei.

Video: Diese Inseln kannst du mieten

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Brücke #4 (Pfingsten):

4 Tage Urlaub = 9 Tage frei.

Brücke #5 (Tag der Deutschen Einheit):

4 Tage Urlaub = 9 Tage frei.

Brücke #6 (Reformationstag):

Achtung! Dank des 500. Geburtstags der Reformation ist 2017 der Reformationstag bundesweit ein Feiertag. Deshalb: 4 Tage Urlaub = 9 Tage frei.

Brücke #7 (Weihnachten/Silvester):

3 Tage Urlaub = 10 Tage frei

So, und jetzt schnell Urlaub einreichen!