Pizza-Alarm „Breaking Bad“-Haus wird umzäunt, um Pizzawerfer fernzuhalten

13.10.2017
„Breaking Bad“-Haus wird umzäunt, um Pizzawerfer fernzuhalten
© AMC/YouTube

"Breaking Bad" ist eine der besten Serien des 21. Jahrhunderts. Viele Szenen haben sich in das kollektive Gedächtnis gebrannt, darunter eine, die so gar nicht im Drehbuch stand und reiner Zufall war: Walter White (Bryan Cranston) wirft aus Frust eine Pizza auf das Dach seines Hauses.

Dieses Haus existiert wirklich. Es steht im Viertel Northeast Heights in Albuquerque in New Mexiko und seine Bewohnerin ist Joanne Quintana. Und sie hat genug von Pizzen, bis an ihr Lebensende.

Lässigster Job der Welt? Du musst nur Pizza essen und reisen

Lässigster Job der Welt? Du musst nur Pizza essen und reisen

Ständig kommen Fans der Serie vorbei, um sich das Haus anzusehen, Fotos zu machen oder Steine als Souvenirs mitzunehmen. Es gibt sogar "Breaking Bad"-Fantouren, deren Veranstalter schon vielfach selbst Pizzen vom Dach herunterholen musste.

Quintana hat auf jeden Fall die Schnauze voll. Um die ganzen Hardcorefans in Zukunft abzuhalten, ihr Grundstück zu betreten, lässt sie einen Zaun um ihr Haus bauen.

Auch Vince Gilligan, der Erfinder der Serie, sprach sich bereits 2015 gegen die Pizzaverschwender aus: "Es ist nichts Cooles oder Witziges daran, eine Pizza auf das Hausdach der Dame zu werfen. Es wurde zuvor schon gemacht – ihr seid nicht die Ersten."

Auch interessant:
"Breaking Bad": Restaurant Los Pollos Hermanos wird Realität
Dr. Oetker bringt Schokopizza in den Handel

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.