Männerwissen

Boxer-Ekel: Viele Männer sind täglich in Lebensgefahr - unbewusst!

Jeder Mann besitzt sie, hoffentlich: Unterwäsche. Aber welche Gefahr diese Kleidungsstücke mitbringen können, ist den meisten Trägern nicht bewusst. Deswegen setzt sich ihr auch fast jeder vierte Mann täglich aus.

Mann Unterwäsche
Jeder Mann hat sie, hoffentlich: Unterwäsche Foto: iStock /PeopleImages, txking

Ein unappetitlicher Blick zwischen die Beine

Eine Studie von OnBuy offenbart wenig appetitliche Ergebnisse in Bezug auf unsere Hygiene. 22 Prozent der befragten Männer gaben an, dass sie ihre Unterwäsche nicht jeden Tag wechseln. 20 Prozent gestanden sogar, dass sie ihre Boxer auch mehr als fünfmal tragen, bevor diese den Weg in den Wäschekorb findet.

Irgendwie schockierend. Aber gleichzeitig – sind wir ehrlich – nicht sonderlich überraschend. Was allerdings sowohl überraschend als auch schockierend für viele Männer sein dürfte, ist die Tatsache, dass laut der Umfrage auch 18 Prozent der befragten Frauen ihre Schlüpfer mehrmals tragen.

Befragt wurden insgesamt 2790 Männer und Frauen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Sauberes Gefühl"

Von denjenigen, die zugaben, ihre Unterwäsche nicht jeden Tag zu wechseln, gaben 76 Prozent der Männer und 69 Prozent der Frauen an, sie für ein "saubereres Gefühl" zu wenden.

Die Umfrage ergab auch, dass 13 Prozent der Männer und vier Prozent der Frauen ihre alten Unterhosen länger als drei Jahre halten, um auf ihre Kosten zu kommen, während 40 Prozent der Männer und 55 Prozent der Frauen sie jährlich ersetzen.

Lebensgefährlich

Dr. Nichola Cosgrove, Hautpflegespezialistin bei Natura Emporium, sprach mit der Metro über die möglichen Gefahren, nicht täglich die Unterwäsche zu wechseln: "Unterwäsche ist in gewisser Weise ein Schutz für unsere Kleidung, da es einfacher ist, unsere Unterwäsche regelmäßig zu waschen als unsere Kleidung "

"Wenn man die Unterwäsche nicht jeden Tag wechseln, häufen sich Bakterien wie Escherichia coli, Staphylococcus, Streptococcus und viele andere, die wenn sie auf dem natürlichen Niveau bleiben völlig normal und nützlich sind.

Da sie jedoch in einer warmen und feuchten Umgebung gedeihen, vermehren sie sich unkontrolliert. Die Auswirkungen können ein schlechter Geruch, Hautausschlag, übermäßiger Juckreiz bis hin zu Hefeinfektionen und Harnwegsinfektionen und möglicherweise lebensbedrohliche Staphylokokkeninfektionen sein."