wird geladen...
Food-Update

Bouillabaisse-Rezept: So einfach geht die französische Fischsuppe

Bei der traditionellen französischen Fischsuppe Bouillabaisse kann Mann sich Stunde um Stunde in kulinarischen Zaubereien verlieren. Oder du stellst dich einfach in die Küche und kochst unser simples und höllisch leckeres Rezept nach!

Bouillabaisse
Bouillabaisse-Rezept: So einfach geht die französische Fischsuppe

Bouillabaisse-Rezept: Nur keinen Stress!

Fischsuppe kann man kompliziert machen – schließlich gehört die traditionelle Bouillabaisse aus Frankreich zu jenen Rezepten, für die Mann stundenlang in der Küche steht.

Aber warum eigentlich? Mit unserem Rezept geht alles ein wenig schneller, schmeckt aber genauso raffiniert. 

Wichtig vorab: Die Bouillabaisse wird traditionell mit Rouille serviert, einer scharfen Knoblauchmayonnaise. Wer keine Lust hat, diese selbst zu machen, kann sie durch gekaufte Aioli ersetzen – nicht ganz so fancy, aber auch lecker!

Bouillabaisse-Rezept: Die Zutaten (für 6-8 Portionen)

Für die Rouille:

  •    1 rote Paprika
  •    1 gelbe Paprika
  •    3 Knoblauchzehen
  •    5 Scheiben Toast
  •    Saft einer halben Zitrone
  •    150 ml Olivenöl
  •    Salz und Pfeffer zum Abschmecken


Für die Suppe:

  •    1 kleine Zwiebel
  •    2 Karotten 
  •    3 Knoblauchzehen
  •    50 g Petersilienwurzel
  •    1 Orange
  •    1 Zitrone
  •    2 kleine Kartoffeln
  •    750 g Tomaten
  •    1 TL Fenchelsaat
  •    4 Piment
  •    1 Döschen Safran
  •    3 Lorbeerblätter
  •    1 Bund Lauchzwiebeln
  •    200 ml Weißwein
  •    500 ml Wasser
  •    1 kg küchenfertige Fische (z.B. Seelachs, Lachsfilet, Wolfsbarsch oder Muscheln)
  •    Salz und Pfeffer zum Abschmecken


Für die Beilage:

  • 1 Baguette

Bouillabaisse-Rezept: Zubereitung

Die Rouille:

  • Die rote und gelbe Paprika waschen, entkernen und stückeln. Die Knoblauchzehen schälen und klein hacken.
  • Knoblauch und Paprika zusammen mit 5 zerkleinerten Scheiben Toast und dem Saft einer halben Zitrone in den Mixer geben und zerkleinern.
  • Mit 150 ml Öl, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend kühl stellen.


Die Suppe:

  • Die Zwiebel und die Karotten schälen und würfeln.
  • Knoblauch schälen und am besten durch eine Knoblauchpresse drücken (sonst sehr fein hacken).
  • Die Petersilienwurzel schälen und der Länge nach halbieren, sodass feine Streifen entstehen. 
  • Tomatenstiel-Ansatz entfernen und Tomaten in dünne Spalten schneiden.
  • Knoblauch, Zwiebel und Karotten in einem Topf mit Öl andünsten.
  • Tomaten, Petersilie, Piment, Fenchelsaat, Lorbeer und Safran zugeben und 5 Minuten andünsten.
  • Mit Weißwein und Wasser aufgießen und ca. 20 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen.
  • Lauchzwiebeln putzen und in Streifen schneiden.
  • Fische und Muscheln waschen und in mundgerechte Stücke teilen.
  • Lauchzwiebeln und Fischstücke in die Tomatenbrühe geben und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Suppe mit Baguette und Rouille servieren.
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';