Heute auf der Mittagskarte: Riesenschlange Schock-Video: Dorfbewohner kämpfen im Dschungel mit gigantischer Python

Michael | Männersache 12.02.2018
Python mit verschlungener Beute
© iStock / BenGrasser

Wenn man im Dschungel lebt und Hunger bekommt, isst man, was einem über den Weg läuft. Oder – wie in diesem Fall – kriecht.

Borneo ist bekannt für seine üppige Urwald-Vegetation. Was da alles kreucht und fleucht, will man als Mitteleuropäer am besten gar nicht so genau wissen.

Die Einheimischen sehen das schon mal aus ganz praktischer Erwägung komplett anders. Wenn der Magen knurrt und es winden sich einem 100 Kilo Frischfleisch in Form einer gigantischen Python über den Weg, dann wird zur Hatz geblasen.

Buschmänner fangen und essen eine Sieben-Meter-Python:

 

Was für die Schlange gleich doppelt blöd ist. Denn erstens ist gefangen und gegessen werden schon mal per se eine ungute Angelegenheit. Aber wenn das passiert, während es mit einem Python-Männchen gerade richtig zur Sache gehen soll, ist es natürlich nochmal eine Version mieser.

Immerhin: Die Jäger mussten richtig hart für ihre Mahlzeit arbeiten. Das Schlangenpärchen hatte sich zum Liebesspiel dezent in einen hohlen Baumstamm zurückgezogen und der musste erst aufwändig bearbeitet werden.

Keine gute Idee: Ein Fischer versucht, eine riesige Anakonda aus dem Wasser zu ziehen

Brasilianische Fischer entdecken gigantische Anakonda

Insgesamt soll dieser letale coitus interruptus satte vier Stunden gedauert haben. Dafür hatten die Dorfbewohner dann allerdings auch ein Festmahl für die nächsten drei Tage.

Weitere Rufe der Natur:
Die Fänge dieses russischen Tiefsee-Fischers verursachen Alpträume
Surfer paddeln aufs Meer. Dann taucht plötzlich er auf

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.