wird geladen...
Auto-Update

Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor

Bollinger Motors hat einen Elektro-Pickup gebaut und ihn "B2" genannt. Das Vehikel ist tatsächlich vollelektrisch und damit das erste seiner Art.

Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (1/7) Bollinger Motors
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (2/7) Bollinger Motors
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (3/7) Bollinger Motors
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (4/7) Bollinger Motors
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (5/7) Bollinger Motors
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (6/7) Bollinger Motors
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck B2 vor
Bollinger Motors stellt kantigen Elektro-Pickup-Truck "B2" vor (7/7) Bollinger Motors

Gleich am Anfang mal etwas Systemkritik. Mag der Bollinger B2 auch der erste vollelektrische Pickup-Truck der Automobilgeschichte sein: Elegant ist anders. Beim Design ist das Team offensichtlich dem Form-follows-function-Prinzip gefolgt.

Das ist aber natürlich völlig in Ordnung. Wichtig bei einem Elektro-Pickup sind exakt zwei Dinge: Kommt er mit ordentlich Gepäck gut durchs Gelände? Und: Wie weit kommt man mit einer Akku-Ladung?

Ersteres dürfte für den Bollinger B2 überhaupt kein Problem sein, er ist stabil gearbeitet und hat genug Ladefläche.

Beim zweiten Punkt sorgt der 120-Kilowattstunden-Akku für eine Reichweite von 320 Kilometern. Das kann man ordentlich nennen, angesichts der Menge Auto, die bewegt werden muss. Und wer fährt schon weiter als 160 Kilometer in die Landschaft hinein?

Zu diesen also sehr guten Daten kommt noch das Versprechen, dass der Bollinger B2 per Schnellladefunktion in flotten 75 Minuten wieder aufgeladen werden kann. An einer entsprechenden Station. Das Aufladen über die heimische Steckdose dauert allerdings satte zehn Stunden.

Zwei Motoren versorgen den Pickup mit insgesamt 520 PS. Die Beschleunigung von null auf 100 erledigt der B2 in flotten sieben Sekunden.

Noch gibt es keinen funktionierenden Prototypen, der Bollinger B2 kann jedoch trotzdem schon reserviert werden.

Ein Preis steht noch nicht fest. Seinen kleiner Bruder, den Bollinger B1 wird es ab 2019 für etwa 60.000 US-Dollar geben. Man darf davon ausgehen, dass der B2 etwas über diesem Preis liegen wird.

Bollinger Motors hat vor, den B2 ab Ende 2020 in Serie zu produzieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';