Outdoor-Update

Bollerwagen kaufen: Die besten Modelle im Vergleich

Ein Kind, Proviant, eine Picknickdecke und Sandspielzeug – wenn der Platz im Buggy kaum mehr reicht, ist es sinnvoll, einen Bollerwagen zu kaufen. Er ist aber auch ein praktischer Helfer als Transportmittel bei der Gartenarbeit oder bei kleineren Touren. Wir helfen dir dabei, den richtigen Handwagen zu finden.

Bollerwagen kaufen
Mit einem Bollerwagen kannst du viele verschiedene Sachen einfach transportieren Foto: iStock/Arthurpreston

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bollerwagen besticht durch Funktionalität – ein Handwagen ist ein Nutzfahrzeug für kleine Transporte
  • Einen Handwagen gibt es in verschiedenen Materialien: Holz, Metall oder doch eine faltbare Kombi-Lösung kommen infrage, wenn du einen Bollerwagen kaufen willst
  • Es gibt nützliche Zusatzoptionen wie ein Sonnendach, eine Kühltasche oder einen Schubbügel

Bollerwagen kaufen: Unsere Top 3

Wir zeigen dir unsere Top 3 der Bollerwagen.

Bollerwagen Waldbeck Ventura

Der Bollerwagen aus Holz Waldbeck Ventura hat auf ganzer Linie überzeugt. Die Verarbeitungsqualität ist hervorragend, genauso wie die Manövrierbarkeit. Weitere Pluspubkte sind die große Ladefläche und die hohe Belastbarkeit.

Bollerwagen Umi mit Dach

Der Bollerwagen Umi mit Dach überzeugt vor allem hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Das Modell ist sehr gut verarbeitet, zusammenfaltbar, lässt sich um 360 Grad drehen und eignet sich für jeden Untergrund - egal ob Asphalt, Wald/Wiese oder Sand.

Bollerwagen Eckla Long-Trailer

Der Eckla Long-Trailer ist ein Bollerwagen im klassischen Stil. Das Modell ist super verarbeitet, grundsätzlich für jede Tätigkeit und auf jedem Untergrund einsetzbar und hat eine große Ladefläche. Weiterer Vorteil ist, dass das Holz lackiert ist und daher keine Splittergefahr besteht.

Bollerwagen: Ein kleines Nutzfahrzeug für kleine Transporte

Das Konzept Bollerwagen beziehungsweise Handwagen ist bereits Jahrhunderte alt – und hat sich immer gut bewährt. Der vierrädrige Wagen mit einer Deichsel wurde ursprünglich vor allem zum Transport kleinerer Waren benutzt. Doch auch Kinder jeden Alters finden darin seit jeher Platz, wenn sie müde sind, nicht mehr laufen können oder einfach mal gefahren werden wollen.

In Norddeutschland, wo der Bollerwagen nach wie vor häufig im täglichen Gebrauch ist, wurde der Begriff geprägt. Die umgangssprachliche Bezeichnung soll von dem “bollernden”, also polternden, Geräusch stammen, das die einst mit Eisen beschlagenen Holzräder auf dem Kopfsteinpflaster machten. Doch mittlerweile gehört der Bollerwagen in vielen Kitas zur Grundausstattung und unzählige Familien schwören auf den rollenden Begleiter.

Nicht nur auf Festivals oder am Vater- bzw. Herrentag und zu ähnlichen Gelegenheiten, an denen Getränke, Musik und Grillgut befördert werden müssen, leistet er gute Dienste.

Einen Bollerwagen kaufen: Welches Modell passt zu mir?

Nicht alle Bollerwagen-Modelle sind für jedes Transportgut geeignet. Daher solltest du dir vor dem Kauf genau überlegen, was dein Bollerwagen alles können soll – und für welchen Zweck du ihn hauptsächlichen einsetzen wirst. Du solltest dir daher also die Frage stellen: Wer oder was soll transportiert werden?

Planst du, dein Kind oder mehrere Kinder mit dem Bollerwagen von A nach B zu fahren, willst du kleinere Güter wie Getränke oder Picknick-Utensilien auf längeren Touren mit dir führen oder brauchst du ein kompaktes Transportmittel, auf dem du Gartenabfälle wie Äste oder Laub abtransportieren kannst? Für jede Gelegenheit gibt es den passenden Bollerwagen zu kaufen.

Die Kriterien solltest du beachten, wenn du einen Bollerwagen kaufen willst:

  • Belastbarkeit
  • Gewicht
  • Größe der Ladefläche
  • Verarbeitungsqualität
  • Stabilität beim Fahren
  • Manövrierbarkeit – ist der Handwagen leicht zu lenken?
  • Eignung für den Transport von Kindern
  • Eignung für Gartenarbeit
  • Eignung für längere Touren
  • Höhenverstellbarer Griff, Bremse, Bereifung
  • Benötigst du Zusatzfunktionen wie ein Sonnendach, eine Kühltasche oder ähnliches?

Bollerwagen kaufen: Der Klassiker aus Holz

Ein massiver wertiger Wagen im klassischen Stil besteht meist aus lackiertem Holz. Er ist robust, widerstandsfähig und für jede Aktivität geeignet – durch seine Beschaffenheit allerdings relativ schwer und damit auch schwieriger zu manövrieren. Wenn er dann noch mit Kind und Kegel beladen ist, kann es sein, dass das Ziehen über weite Strecken recht anstrengend wird. Oft verursachen die Räder und Rollenlager beim Fahren über leicht unebenen Boden oder Kopfsteinpflaster außerdem Geräusche.

Meist überzeugt ein massiver Handwagen aus Holz aber durch seine Fahrstabilität. Falls du diese Art von Bollerwagen kaufen und für den Transport von Kindern nutzen möchtest, ist es ratsam, diese auf Polstern zu platzieren, da das Holz auf längeren Fahrten zu hart ist.

Bei simplen Handwagen aus Holz sind Bremsen oder höhenverstellbare Griffe eher seltener zu finden. Hier wird beim Nutzen meist davon ausgegangen, dass ebene Wege über kürzere Strecken zurückgelegt werden, wo kein großes Manövrieren vonnöten ist. Die Belastbarkeit liegt hier häufig zwischen 100 und 150 Kilogramm. Holz-Bollerwagen sind meist mit Luftreifen bestückt, die sich für viele Untergrundarten eignen.

Bollerwagen kaufen: Das faltbare Platzwunder

Die vergleichsweise leichten Bollerwagen zum Zusammenfalten aus Metall und Kunststoff sind etwas flexibler einsetzbar – und in den meisten Fällen explizit für den Transport von Kindern ausgelegt. Meist können diese Modelle schnell und unkompliziert zusammengefaltet werden und passen dann in den Kofferraum eines Autos. So eignet sich ein faltbarer Handwagen auch perfekt für den Transport und im Urlaub. Wer sich dazu entschließt, einen derartigen Bollerwagen zu kaufen, kann sich meist noch über zusätzliche Taschen oder Ablageflächen freuen.

Die faltbaren Bollerwagen sind – im Gegensatz zu den massiveren aus Holz – besser manövrierbar und durch ihr Gewicht auch für den Einsatz auf Waldboden, am Strand oder auf der Wiese gedacht. Sie besitzen ein dünnes Bodenpolster zum Sitzen, manchmal sogar Anschnallgurte für kleine Kinder. Auch sind bei den faltbaren Handwagen die Griffe meist höhenverstellbar, das heißt ausfahrbar in Form einer Teleskopstange, zudem gibt es eine Bremse. Zusammengeklappt können einige der Bollerwagen sogar an die Wand gehangen werden.

Meist haben sie schmale Hartplastikreifen für Asphalt oder breitere Gummireifen mit universeller Eignung. Bei diesen Wagen liegt die Belastbarkeit in der Regel bei 50 bis 100 Kilogramm.

Bollerwagen kaufen: Der Gartenprofi aus Metall

Die Gartenarbeit erledigt sich am besten mit Bollerwagen aus Metall: Sie sind robust und brauchen kaum Pflege. Sie besitzen meist eine herausnehmbare Plane mit Tragegriffen zum Ausladen von Sand und Laub und ermöglichen einen schnellen Umbau. Abnehmbare Seitenteile sorgen – dank Schnellspanner – für ein unkompliziertes Abladen. Außerdem kann diese Art von Bollerwagen aus Metall unkompliziert zum Plattformwagen umgebaut werden. Gerätewagen haben typischerweise eine Luftbereifung – so wie bei den klassischen Bollerwagen aus Holz. Die Belastbarkeit liegt hier durchschnittlich bei mehr als 250 Kilogramm.

Einen Bollerwagen kaufen: Diese zusätzlichen Optionen gibt es

Sonnendach

Vor allem als Schutz gegen Sonne für Kinder aber auch zur schattigen Lagerung von Speisen und Getränken bietet sich ein Sonnendach an. Dieses ist in den meisten Fällen leicht am Bollerwagen zu installieren und auch wieder zu entfernen.

Tipp: Achte darauf, dass es sich bei dem Sonnendach des Bollerwagens, das du kaufen willst, um eines mit UV-Filter handelt.

Schubbügel

Voll beladen kann es auf unebenem Grund schon einmal schwer werden, einen Bollerwagen hinter sich herzuschieben. Wenn du vorhast, weitere Strecken mit dem Gefährt zurückzulegen, solltest du dir überlegen, einen Bollerwagen zu kaufen, der einen Schubbügel hat. So kannst du den Wagen gegebenenfalls auch mal vor dir herschieben.

Kühltasche und Co.

Einige Hersteller bieten auch einen Regenschutzüberzug, Anschnallgurte und Luftpolstermatten zum Sitzen an. Aber auch integrierte Kühltaschen, Getränkehalter und abnehmbare Stoffbezüge sind teils bereits im Lieferumfang enthalten.

Anbei haben wir dir eine Übersicht von möglichen Zusatzoptionen für den Bollerwagen zusammengestellt, über die du dir vor dem Kauf eines Handwagens Gedanken machen solltest.

Zusatzoptionen:

  • Sonnendach/Plane (mit UV-Schutz)
  • Schubbügel
  • Regenschutz
  • Anschnallgurte
  • Luftpolstermatten
  • Kühltasche
  • Getränkehalter
  • abnehmbare Stoffbezüge

Bollerwagen kaufen: Fazit

Es gibt unzählige Modelle von Bollerwagen, Handwagen und Gartenkarren auf dem Markt – genauso vielfältig sind die Preise für die Produkte. Doch nicht alle Fahrzeuge halten, was sie versprechen. Laut den Testurteilen der Portale Warenvergleich.de und Vergleich.org aus dem Jahr 2019 hat Qualität hier auch ihren Preis. Wer einen gut verarbeiteten Bollerwagen kaufen will, der einiges aushält und auch mal auf Wald- und Wiesenboden schwere Waren unbeschadet zum Ziel transportiert, muss mehr als 100 Euro ausgeben. 

Grundsätzlich gilt: Die Bollerwagen aus Holz und Metall sind besonders belastbar. Mit ihnen kann man problemlos schwere Lasten befördern. Faltbare Handwagen hingegen sind platzsparend und flexibel in der Handhabung. Bis auf die reinen Metallwagen, die eher für die Gartenarbeit gedacht sind, können Kinder problemlos in faltbaren Bollerwagen oder denen aus Holz mitfahren. Ist das geplant, muss unbedingt auf gute Verarbeitung geachtet werden: Es dürfen keine Schrauben herausstehen und die Stangen sollten ummantelt oder komplett verkleidet sein. Im Praxistest solltest du außerdem herausfinden, wie leicht sich der Bollerwagen, den du kaufen möchtest, manövrieren lässt und ob er auch bei ungleicher Lastverteilung kippgefährdet ist.