wird geladen...
Netflix-Update

Besser als "Walking Dead"? Neue Zombie-Serie "Black Summer" auf Netflix

Die Zombies sind einfach nicht totzukriegen. Da wundert es nicht, dass Netflix mit der Zombie-Serie "Black Summer" dem Genre seinen Stempel aufdrücken will.

Black Summer
"Black Summer" Netflix

"Black Summer": Neue Zombie-Serie auf Netflix

Als George A. Romero 1968 mit "Die Nacht der lebenden Toten" den Zombie erfand, konnte er nicht ahnen, welch massiven kulturellen Einfluss sein Independent-Film haben sollte. Romero drehte unzählige Fortsetzungen, in denen der das Thema der Zombies (fast) immer auch gesellschaftskritisch beleuchtete: Zombies als Kriegsveteranen, Außenseiter, blinde Konsumenten.

Die meisten modernen Zombie-Streifen sind heute weit davon entfernt. Doch das tut dem anhaltenden Erfolg um die Untoten keinen Abbruch. Der erfolgreichste und wohl bekannteste TV- Zombie-Vertreter ist die Show "The Walking Dead", die zwar in den letzten Staffel qualitativ abgenommen hat, sich aber weiterhin großer Beliebtheit erfreut.

Jetzt lässt der Streaming-Dienst Netflix seine eigenen Zombies auf die Zuschauer los. In der Serie "Black Summer" wird der Schwerpunkt auf die ersten Tage unmittelbar nach der Zombie-Apokalypse gelegt. Neben den neuen Herausforderungen, die so eine Untoten-Seuche mit sich bringt, müssen sich die Helden auch weiterhin mit privaten und sehr lebendigen Problemen auseinandersetzen.

Trailer und Starttermin zu "Black Summer"

Bei "Black Summer" handelt es sich um ein Sequel der Zombie-Serie "Z-Nation". So sind mit Karl Schaefer und John Hyams auch wieder dieselben Produzenten am Drücker. Die Hauptrolle spielt Sal Velez Jr.

Alle acht Folgen der ersten Staffel sind ab dem 11. April auf Netflix abrufbar.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';