Kryptowährung im Aufwind Rekord: Bitcoin ist jetzt mehr Wert als McDonald's & Disney

29.11.2017
Bitcoin: Die digitale Währung ist erstmals 10.000 US-Dollar wert
© Unilad

Der Hype um Bitcoin nimmt kein Ende. Der Kurs der digitalen Währung hat sich seit Beginn dieses Jahres verzehnfacht. 

Der Wert eines einzigen Bitcoins beläuft sich aktuell auf sagenhafte 10.000 Euro.


Auf der führenden Kryptowährungs-Börse "Bistamp" kletterte der Kurs am Mittwoch auf 10.069,12 US-Dollar.

Wie der "Guardian" berichtet, ist die Digital-Währung damit wertvoller als McDonald's oder Disney. Folgende Rechnung belegt diese Annahme:

Hättest du vor fünf Jahren 1.000 US-Dollar in Bitcoin investiert, wäre dein Konto heute um zwei Millionen US-Dollar schwerer.

Doch was ist Bitcoin und wie kommt seine enorme Wertsteigerung zustande?

Bitcoins gekauft? Du könntest in Zukunft Millionär sein

So viel könnten Bitcoins in 10 Jahren wert sein

Was ist Bitcoin?

Wie eingangs erwähnt ist Bitcoin ist eine Digital-Währung - oder auch Kryptowährung genannt. Im Gegensatz zu normalem Geld, kaufen die Nutzer dieses Kapital ausschließlich über das Internet.

Bitcoins bestehen aus Zahlencodes, die sich mit jeder Transaktion neu verschlüsseln. Durch diese Mechnaik sind sie quasi unfälschbar.

Verwahrt werden die Bitcoins von ihren Nutzern in sogenannten Wallets. Digitalen Portemonnaies, die man als Software auf den Computer herunterladen kann.

Wer Bitcoin nur als Bezahlsystem ansieht, liegt falsch. Er ist eine Währung an sich und somit nicht nur Alternative zu Bargeld und Kreditkarte, sondern auch zu Euro und Dollar.

Fundament der Währung ist Blockchain-Prinzip: Im Rahmen dessen verschlüsselt und dokumentiert eine dezentrale Datenbank sämtliche Bezahlvorgänge der Digitalwährung.

Die Datenkette verlängert sich mit jeder Überweisung um ein weiteres Datenpaket, ihre Aktualisierung passiert ständig automatisch.

Somit existiert ein kollektives Buchhaltungssystem aller jemals getätigten Bitcoin-Transaktionen.

Wieso steigt der Bitcoin-Kurs immer weiter?

Zum einen, weil Immer mehr Händler Bitcoin als Alternative zur Kreditkarte akzeptieren. Dadurch wurde die Kryptowährung auch für den Massenmarkt attraktiv.

In der aktuellen Rekordjagd sehen Finanz-Experten jedoch eine Spekulationsblase, da inzwischen auch Laien in das Bitcoin-Business einsteigen und so die Nachfrage weiter befeuern.

Mehr Finanz-News:
Bargeld ade: Fintechs revolutionieren die Finanzwelt
Wall Street Banker: Aliens kontrollieren den Weltfinanzmarkt

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.