Dating-Update

Jetzt auch Dating-App nur für Männer mit großen Penissen

Wer A sagt, muss auch B sagen. Der Erfinder der Dating-App, bei der sich nur Männer mit einem kleinen Penis registrieren können, legt nun nach und bringt eine weitere Dating-App auf den Markt – für besonders gut bestückte Vertreter des männlichen Geschlechts.

Maßband angelegt
Jetzt auch Dating-App nur für Männer mit großen Penissen iStock / apidEye

Dating-Apps gibt es gefühlt mehr als Singles. Aber das hindert David Minns nicht, im Abstand von wenigen Wochen gleich zwei neue auf den Markt zu bringen.

Big One: Dating-App für Männer mit großen Penissen

Minns' neuester Streich ist eine Kennenlern-App, bei der sich nur Männer mit großen Penissen registrieren können. Was bedeutet groß? Der Webseite von Big One (was für ein passender Name) ist diesbezüglich zu entnehmen, dass das beste Stück im erigierten Zustand größer als der Durchschnitt sein sollte, also größer als 14 Zentimeter.

Minns lakonisch: "Nachdem ich die weltweit größte Dating-App für kleine Penis gegründet hatte, baute ich Big One, die Dating-Site für Liebhaber größerer Penisse."

Auf die Größe kommt's an

Gegenüber Metro erläutert David Minns die Motivation für seine Big One: "Obwohl gutbestückte Männer möglicherweise nicht mit Peniskomplexen zu kämpfen haben, gibt es Menschen, die es vorziehen, dass ihre Partner einen großen Penis haben."

"Auf anderen Dating-Seiten ist es schwierig, einen solchen Partner zu finden. Wenn Ihnen die Penis-Größe wichtig ist, können Sie sich mit Big One darauf konzentrieren, eine Beziehung aufzubauen, die Ihren Erwartungen entspricht. “

Dinky One: Dating-App für Männer mit kleinen Penissen

Big One war für David Minns der logische nächste Schritt, nachdem er die Dating-App Dinky One an den Mann brachte. Dinky One richtet sich an Männer, die eine unterdurchschnittliche Penisgröße haben. Und natürlich an potenzielle Partner, die explizit an "kleinen Männern" interessiert sind.

Dinky One war ein riesiger Erfolg. Allein im ersten Monat haben sich fast 30.000 Menschen auf der Dating-Website angemeldet. Dabei haben sich rund 27 Prozent der Nutzer als weiblich, 71 Prozent als männlich und zwei Prozent als Transgender identifiziert.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';