Drunken Unmaster

Betrunkener Engländer fordert Muay-Thai-Fighter heraus. Keine gute Idee

Thailand ist bekanntermaßen das Mekka der Muay-Thai-Kämpfer. England das der Berufstrinker.

Ein betrunkener englischer Tourist kämpft in Pattaya mit einem Muay-Thai-Fighter
Muay Thai Fight: Ein betrunkener englischer Tourist misst sich mit einer lokalen Kamfpsportgröße Foto: Craziest Sports Fights

Nun sind beide Welten in Pattaya aufeinander geprallt. Mit fatalen Konsequenzen für den beteiligten Briten.

Der stark alkoholisierte Tommy kam in seinem Suffschädel auf die glorreiche Idee, sich in einem Bar-Schaukampf mit einer lokalen Muay-Thai-Größe zu messen – ein folgenschwerer Fehler.

Nach einigen unbeholfenen Schwingern von Don Promillo macht die asiatische Kampfmaschine Ernst und ballert dem Gamma-Trinker mit brutalen Eisenfäusten das letzte bisschen Mett aus dem Wirsing.

Vernichtend von einem rechten Hacken getroffen sackt der britische Hinterhofadel schließlich leblos zusammen – unter dem tosenden Applaus der ebenfalls stark angesoffenen Zuschauer.

Das es grundsätzlich keine gute Idee, betrunken einen Muay-Thai-Kämpfer herauszufordern, beweisen auch die folgenden Video: