wird geladen...
Grill-Update

Die besten Grillanzünder im Vergleich

Du suchst den besten Grillanzünder für die anstehende Grill-Saison? Wir zeigen dir, welche Arten an Anzündern es gibt und welche Produkte uns wirklich überzeugt haben.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

BBQ-Fans schwören darauf: Grillen mit Holzkohle. Nirgends sonst entwickeln Nackensteaks, Würste und Co. einen so unvergleichlich rauchigen Geschmack, wie beim Braten auf einem BBQ-Grill, der mit Holzkohle befeuert wird. Doch wie bekommst du die Kohlebriketts dazu, schnell und sauber durchzuglühen? Ganz einfach: Mit einem Grillanzünder.

Grillanzünder: Das Wichtigste in Kürze

  • Grillanzünder für Holzkohlegrills gibt es in alles Variationen: Von flüssig, über fest, als Gel bis hin zu gasförmigen Utensilien.

  • Eine lange Brenndauer und eine leichte Handhabung sind bei Anzündhilfen mit die wichtigsten Kaufkriterien.

  • Finger weg von Brandbeschleunigern, wie Spiritus! Sie gehören nicht auf den Grill.

  • Du hast die Wahl: Es gibt natürliche oder chemische Anzünder – beide Varianten machen glücklich.

  • Und: Last but not least – auch ohne Grillanzünder kannst du deine Holzkohle zur Weißglut bringen.

Grillanzünder - die besten Produkte im Vergleich

Wir zeigen dir, welche Anzünder uns im Handling wirklich überzeugt haben und verraten wie die einzelnen Anzündhilfen im Detail funktioneren.

Bio Grillanzünder auf Holz-Basis

Natürliche Grillanzünder punkten damit, dass sie umweltfreundlich und vollkommen geruchs- und geschmacksneutral sind. Hergestellt sind sie aus Holz, das entweder zum als Würfel gepresst ist oder als lose Holzwolle zum Einsatz kommt. Kenner lieben diese natürlichen Varianten – auch wenn sie in der Anschaffung oft etwas teuer als andere Anzünder sind.

Ritz Bio Grillanzünder

Der Ritz Bio Grillanzünder besteht aus eingewachster Holzwolle. Das Naturprodukt aus ökologischer Herstellung punktet mit einer langen Brenndauer und ist absolut geruchsneutral. Einziges Manko dieses Bio-Anzünders: Die Holzwolle ist portionsweise in mehreren Plastik-Einzeltüten verpackt. Das ist einerseits nicht gerade nachhaltig, sorgt aber für einwandfreie Qualität, da die Holzspäne dadurch optimal vor Feuchtigkeit geschützt sind und du sie lange Zeit verwenden kannst.

„Was kann man von einem Anzünder erwarten? Genau, dass er vernünftig brennt. Das geht bei diesem wirklich sehr schnell und der Anzünder selbst ist nicht sofort verbrannt, sondern brennt einige Minuten vor sich hin und gibt der Holzkohle genug Zeit zum Anbrennen. Keine Geruchsentwicklung.“

Die Fakten:

  • Lieferumfang: Ein Karton mit 25 Tüten je 13 Stück = 325 Anzünder

  • Natürlicher Bio-Anzünder aus in Wachs getränkten Holzspänen

  • Garantiert: geruchloses und giftfreies Abbrennen

Grillanzünder express24 Öko

Die Zündwolle von express24 ist bestens als natürlicher Grillanzünder geeignet und dabei sehr effektiv und ergiebig. Bereits ein Brennholz-Anzünder genügt, um ein ganzes Feuer zu entfachen. In einer Packung bekommst du insgesamt 800 Stück des Ökoanzünders, die mit auf pflanzlich basiertem Wachs getränkt sind. Kunden loben die lange Brenndauer und schätzen, dass sich damit fast gar keine Rußentwicklung bildet,

„Habe mir gleich zwei Boxen bestellt und bin sehr zufrieden. Die Teile kamen platzsparend und umweltfreundlich verpackt und - natürlich am wichtigsten - brennen sehr gut. Egal ob für den Grill, den Kaminofen oder in der Feuerschale - ein Teil reicht normalerweise fürs Anheizen.“
Ein zufriedener Amazon-Kunde

Die Fakten:

  • Premium Produkt: 100 Prozent ökologische Herstellung in Deutschland auf Basis nachwachsender Rohstoffe.

  • Zündwolle, die in pflanzlich basiertem Wachs getränkt ist.

  • Effektiv und ergiebig: Bereits eine Holzwolle reicht zum Entzünden eines Feuers.

Grill Republic Woolys Grillanzünder

Bei der Holzwolle von Grill Republic handelt es sich um vielseitig einsetzbare und ökologische Grillanzünder - ideal als Kaminholzanzünder, Feueranzünder, Holzkohleanzünder, Grillanzünder sowie für Kaminöfen. Der Stückpreis liegt bei 12 Cent pro Stück. 

„Was soll man dazu nur sagen? Die Anzünder wurden schnell geliefert und funktionieren einwandfrei. Die Flamme wird gut aufgenommen und weitergegeben. Dazu noch voll ökologisch. Was will man mehr? Ich werde sie jedenfalls wieder bestellen.“
Ein zufriedener Kunde

Die Fakten:

  •  Öko Anzünder aus natürlichem Holz und Wachs

  • Sparsam & Effektiv: Schon ein Wachsanzünder reicht als Anzündhilfe aus.

  • Unbegrenzt haltbar

Elektrische Grillanzünder

Ebenfalls ganz ohne Chemikalien versetzt sind elektrische Grillanzünder. Um ein Feuer zu entfachen, wird einfach Strom auf die richtige Temperatur gebracht. Einziger Nachteil: Dafür benötigst du in der Nähe deines Kugelgrills einen Stromanschluss.

EGA 3404 von Clatronic

Durch die einfache und sichere Handhabung des elektrischen Grillanzünders EGA 3404 von Clatronic kannst du Grillkohle, Holzkohle oder Briketts gefahrlos anzünden. Vor allem wenn du Rauch und chemische Gerüche verhindern möchte, ist dieses Modell perfekt. 

„Habe diesen Grillanzünder gekauft, um mir das Anzünden der Kohle zu erleichtert und den Rauch zu minimieren. Alles in allem eine super Alternative zu anderen Anzündmethoden.“
Ein Amazon-Kunde

Flüssige Grillanzünder

Auch mit einem Flüssiganzünder kannst du deine Holzkohle schnell anzünden. Optimal sind flüssige Varianten, die geruchs-, und rückstandslos auf der Kohle verbrennen. Diese Anzündhilfen sind leicht zu dosieren und eine echte Alternative zu festen Würfeln.

Extreme Vorsicht ist bei Brandbeschleunigern, wie Spiritus oder Benzin geboten. Damit können im schlimmsten Fall Stichflammen entstehen, die schwere Brandverletzungen hervorrufen. Insbesondere in einem Haushalt mit Kindern haben dieses Chemikalien nichts zu suchen. Außerdem verbrennen sie nicht rückstandslos, sondern hinterlassen einen ekligen Gestank, der den Geschmack deines Grillgutes erheblich beeinträchtigt.

Blomus 31036 Brenngel

Mit dem Blomus Brenngel bekommst du einen optimalen Grillanzünder, das schnell und leicht entflammbar ist. Circa 200 Milliliter reichen für bis zu vier Stunden Brenndauer. Und: Dieses Gel aus Bio-Alkohol verbrennt ganz ohne Rückstände zu hinterlassen.

„Ich kaufte das Gel für meinen rauchfreien Kohlegrill. Es lässt sich super einfach auf den Teller verteilen und anzünden. Der Gel brennt lange und gleichmäßig. Werde es definitiv nochmal bestellen, auch wenn es nicht das billigste ist.“

Die Fakten:

  • Brenngel aus reinem Bio-Alkohol

  • Volumen: Ein Liter

  • Mit kindersicherem Verschluss

  • Bruchsicher durch Kunststoffflasche

Aus was besteht ein Grillanzünder?

Ob als feste, gepresste Würfel, als Gel, als Spray oder Gas – Anzünder für deinen Grill gibt es in den unterschiedlichsten Konsistenzen und aus verschiedensten Materialien. Ganz gleich, welche Variante für dich persönlich am besten funktioniert, solltest du darauf achten, dass deine Anzünder folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Eine lange Brenndauer.

  • Eine leichte Handhabung.

  • Geruchs- und geschmacksneutral sein.

  • Und: möglichst umweltfreundlich sein.

Natürliche Grillanzünder

Diese Anzünder sind frei von jeglichen Rückständen. Sie bestehen aus Holz und Wachs und du kannst sie häufig als Holzwolle oder als gepresste Würfel kaufen. Diese Form ist die umweltfreundlichste und sicherlich die gesündeste Variante unter den Grillanzündern. Und: Inzwischen punkten sie – genau wie auch die chemischen Anzünder – mit einer langen Brenndauer.

Chemische Grillanünder

Häufig sind diese Art von Anzünder auf Paraffin-Basis. Das verspricht eine lange Brenndauer und sind sehr einfach und sicher in der Handhabung. Allerdings solltest du dann darauf achten, dass sie vollständig verbrannt sind, bevor du dein Grillgut auf den Rost legst. Im Gegensatz zu natürlichen Anzündern sind sie gesundheitlich nicht unbedenklich.

Elektrische Grillanzünder

Eine weitere Alternative sind elektrische Grillanzünder. Hier werden Heizelemente auf Temperatur gebracht und sorgen anschließend für ein sauberes und schnelles Entfachen einer Glut.

Wie funktioniert eine Grillanzünder?

Du willst deinen Grill mit festen Anzündwürfeln anheizen? Dann solltest du wie folgt vorgehen:

  1. Schichte deine Holzkohle zu einem kleinen Häufchen in Pyramidenform an.

  2. Darunter legst du nun einen kleinen Anzündwürfel (entweder auf Paraffin-Basis oder natürlich aus Holz), den du mit dem Feuerzeug oder einem langen Streichholz entzündest.

  3. Damit deine Briketts schneller durchglühen, empfiehlt es sich, zusätzlich mit einem Blasebalg Sauerstoff hinzuzugeben.

Und so verwendest du eine flüssige Anzündhilfe:

  1. Gieße den Anzünder sparsam, aber gleichmäßig auf deine Briketts und lässt ihn etwas einziehen.

  2. Jetzt entzündest du die getränkten Kohlen mit einem langen Streichholz oder Feuerzeug.

  3. Nach circa 30 Minuten sollte deine Kohle vollständig durchgeglüht sein und du kannst dein Grillgut auflegen.

Wie viel Grillanzünder brauche ich zum Anfeuern?

Abhängig davon, ob du lieber feste oder flüssige Anzündhilfen verwenden möchtest, variiert auch die Menge, die du zum Anfeuern brauchst. Du bevorzugst feste Anzünder aus Holz und Wachs? Dann reichen dir oft schon ein bis zwei Würfel, um deine Kohle zu befeuern.

Deutlich schneller funktioniert es, wenn du einen Anzündkamin nutzt. Diesen füllst du bis oben voll mit Kohle und legst ein bis maximal zwei Grillanzünder darunter. Dank des Kamineffekts sind deine Briketts darin binnen zwanzig Minuten vollständig durchgeglüht und du kannst mit dem Grillen loslegen.

Du verwendest lieber Flüssiganzünder? Dann reichen dir bereits circa 200 Milliliter, um die Holzkohle damit gleichmäßig zu begießen und zu entflammen.

Was mache ich, wenn ich keinen Grillanzünder zur Hand habe?

Du möchtest spontan grillen und hast keinen Grillanzünder zur Hand? Dann kannst du trotzdem ein Feuer entfachen.

Zum Anzünden verwendest du am besten alte Eierkartons. Diese haben – im Gegensatz zu Zeitungspapier – den Vorteil, dass sie nur langsam abrennen.

Und so geht's:

  • Im ersten Schritt platzierst du die Kartons unter deiner Holzkohle. Am besten so, dass genügend Luft zirkulieren kann.

  • Jetzt brauchst du ein gutes Feuerzeug oder ein langes Streichholz und zündest sie im zweiten Schritt an.

  • So entsteht, wenn auch mit langer Wartezeit, eine gleichmäßige Glut.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';