Fahndung Berliner Polizei sucht brutales Schläger-Trio

Tobias | Männersache 30.01.2018
Schläger-Trio
© Polizei Berlin

Die Berliner Polizei fahndet nach diesem vermeintlichen Schläger-Trio. Am 15. Oktober soll es an einer Bushaltestelle zwei Männer brutal zusammengeschlagen haben.

Gegen 2:15 Uhr gerieten zwei junge Männer (20, 21) aus ungeklärten Gründen mit dem Trio an der Haltestelle Binzstraße in einen Streit.

Nachdem das Trio aus dem Bus ausstieg, soll der 20-Jährige mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen gefallen sein. Doch damit nicht genug: Im weiteren Verlauf bekam er angeblich einen Tritt gegen den Kopf, wodurch er einen Schädelbruch erlitt.

Ein Türsteher in Dublin verprügelt zwei betrunkene Angreifer

Beast Mode: Türsteher wird von betrunkenen Schlägern attackiert

Dem 21-Jährigen soll mehrfach ins Gesicht geschlagen worden sein, was ihm einen Kieferbruch einbrockte. Das vermeintliche Schläger-Trio flüchtete nach der Auseinandersetzung in Richtung Stadtzentrum. Die beiden Opfer mussten in einer Klinik stationär behandelt werden.

Durch die Überwachungskameras im Bus wurden die Tatverdächtigen zuvor aufgezeichnet. Die Polizei bittet mit der Veröffentlichung der Bilder um Mithilfe bei der Suche. Wer etwas zu den Tätern sagen kann, wird gebeten, sich unter 030/4664-173100 oder 030/4664-171100 bei der Berliner Polizei zu melden.

Auch interessant:
Barkeeper schlägt mit Baseballschläger auf Gäste
Berliner Polizei sucht feige Schläger

Im Video: Boxer verteidigt Freundin gegen Schläger

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.