+++ Breaking News +++

Berliner Charité: Kreml-Kritiker Nawalny wurde vergiftet!

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wurde nach Angaben der behandelnden Ärzte der Berliner Charité vergiftet.

Alexej Nawalny wird ins Krankenhaus eingeliefert
Alexej Nawalny wird in die Berliner Charité eingeliefert Foto: imago images / Russian Look

Berliner Charite: Kreml-Kritiker Nawalny wurde vergiftet

Seit dem 22. August 2020 befindet sich der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny zur Behandlung in der Berliner Charité. Der 44-Jährige liegt noch immer im Koma, nun allerdings haben sich die Ärzte in der deutschen Hauptstadt erstmals zu dem Patienten geäußert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ärzte sind sich sicher

Wie "Zeit Online" berichtet, gehen die Mediziner der Berliner Charité von einer Vergiftung Nawalnys aus. Zudem äußerten sie sich am 24. August 2020 zu dem aktuellen Gesundheitszustand des bekannten russischen Regimekritikers.

AKtueller Zusatnd

Nach Angaben der Ärzte liegt Nawalny noch immer im Koma, allerdings schwebt er nicht mehr in akuter Lebensgefahr.

In der vorigen Woche brach Nawalny auf einem Flug von Sibirien nach Moskau plötzlich zusammen und fiel ins Koma. Das Flugzeug musste in Omsk notlanden. Zunächst verweigerten russische Ärzte den Transport nach Berlin mit dem Hinweis, Nawalny sei nicht transportfähig. Zudem gab es für sie keinerlei Hinweise auf eine Vergiftung, vielmehr sprachen sie von einer Stoffwechselerkrankung.