Photoshop Fail LIDL im Fadenkreuz der Griechen

12.09.2017
Wegretuschierte Kreuze kommen bei den Verbrauchern nicht gut an
© Lidl, iStock/spooh

LIDL retuschiert Kreuze von griechischer Kirche auf Verpackung weg und das Netz rastet aus.

Was hat man sich bei LIDL bei dieser Aktion bloß gedacht? Um den Verpackungen von Moussaka und Co. ein griechisches Flair zu verpassen, druckte man die typisch griechisch aussehende Kirche von Santorin auf die Produkte.

Ein entscheidendes Detail ließ man dabei außen vor. Die Kreuze der Kirche wurden einfach wegretuschiert. Das gefällt der Netzgemeinde überhaupt nicht.

Verlorenes Evangelium: Beweisen diese Bibelseiten, dass Jesus Christus nicht am Kreuz starb

Verlorene Bibelseiten offenbaren kontroverses Geheimnis

Auch die griechische Lokalregierung hat eine Protestnote an LIDL geschickt. Man solle doch bitte die griechische Kultur respektieren. Man erwägt sogar, Anzeige zu erstatten.

LIDL rudert inzwischen zurück und entschuldigt sich. Man habe sich aus "Respekt vor religiöser Vielfalt" für diesen Schritt entschieden, aber die Gefühle von niemanden verletzen wollen.

Die Verpackungen sollen so schnell wie möglich verändert werden.

Auch interessant:
Dieser Mann erklärt in 4 Minuten, warum Religionen kompletter Unsinn sind
Fail! Diese Schuhe hinterlassen Hakenkreuz-Abdrücke

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.