wird geladen...
Fitness-Update

Bauchfett loswerden: Mit diesen 3 Tipps bekommt Mann sein Fett weg

Bauchfett loswerden ist nicht so einfach. Wir haben drei wertvolle Tipps zur effektiven Bauchfett-Verbrennung.

Bauchfett wieder loswerden (Symbolfoto).
Bauchfett wieder loswerden (Symbolfoto). iStock/Tomwang112

Bauchfett loswerden: Mit diesen Tipps bekommt Mann sein Fett weg

Bauchfett loszuwerden ist sehr viel schwerer, als es sich anzufuttern - so viel steht fest. Das Problem an der Sache: Bauchfett ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern schadet auch der Gesundheit. In jedem Fall ist es also ratsam, dagegen vorzugehen.

Ob sie bereits ein kritisches Maß an Bauchfett vor sich her tragen, kann letztendlich nur ein Arzt beantworten.

Gefahren durch Bauchfett

Durch überflüssiges Bauchfett steigt das Risiko hinsichtlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselstörungen. Zudem werden die Gelenke des Betroffenen massiv belastet und der Cholesterinspiegel steigt.

Auch die Gefahr einer Infektion oder chronischen Entzündungen steigt durch erhöhten Fettgehalt im Körper. Folgende Krankheiten werden durch Bauchfett nachweislich begünstigt:

  •     Diabetes
  •     Bluthochdruck
  •     Thrombosen
  •     Herzinfarkt
  •     Schlaganfall
  •     Alzheimer
  •     Arteriosklerose
  •     Krebs

Bauchfett loswerden: Faustregel

Um das Bauchfett wieder loszuwerden gilt eine Faustregel: Der Kalorienverbrauch muss höher sein, als die Kalorien-Zufuhr! Überschüssige Kalorien werden nämlich in Fettzellen gespeichert und lagern sich im Körper ab.

Damit sind wir zwei entscheidenden Faktoren zur Bauchfettbekämpfung auf der Spur: Ernährung und Sport!

Der Bauch muss weg!
Der Bauch muss weg! iStock/Spauln

No carb

Vermeiden sie Kohlenhydrate: Kein(e) Süßigkeiten, Chips, Marmeladen, Fast Food, Weißmehlprodukte, Limonaden oder Alkohol mehr! Auch übermäßiger Fleischverzehr sollte vermieden werden.

Steigen sie komplett auf Vollkornprodukte um, setzen sie zudem Gemüse und Obst ganz oben auf ihren Ernährungsplan.

Sport ist kein Mord

Machen sie Ausdauersport! Gehen sie zwei bis dreimal in der Woche für mindestens eine halbe Stunde zum Joggen. Gleichzeitig sollten sie durch Gymnastik ihren Körper insgesamt in Schwung bringen.

Auch Muskelgruppen können sie ohne Hilfs-Geräte bequem von Zuhause trainieren. 

Stress ist heikel

Stress ist nie gesund und fördert zudem die Fettanreicherung in der Bauchgegend. Auch wenn es schwer ist, atmen sie öfter mal tief durch, springen sie nicht über jedes Stöckchen - und gönnen sie sich unbedingt persönliche Ruhephasen!

Fazit:

Um sein Bauchfett loszuwerden, wird eine Einzelmaßnahme nicht ausreichen. Wer sein Sport-Pensum beispielsweise verstärkt, aber seine Ernährung nicht entsprechend umstellt oder weiterhin unter immensem Stress leidet, der hat schlechte Chancen bald ohne Bauchfett durchs Leben zu gehen.

Die sinnvolle Kombination aus den drei beschriebenen Maßnahmen gilt hingegen als äußerst erfolgversprechend.

Viel Erfolg!

Weiterlesen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';