Bartpflege Bartöl: Die beste Bart-Pflege für 3-Tage-Bart bis Vollbart

Redaktion Männersache 09.03.2017

Wer Bart trägt, will die männliche Haarpracht auch entsprechend pflegen. Das natürlichste Wundermittel gegen Bartborsten und für einen geschmeidigen Vollbart ist Bartöl - gekauft oder selbst gemacht. Alles über Anwendung, Inhaltsstoffe und wo du Bartöl kaufen kannst, erfährst du hier.

Bartöl-Tipps für alle Vollbart-Träger
Dank Bartöl wird jeder Bart geschmeidig weich Foto:  iStock/ g-stockstudio

Bärte haben Hochkunjunktur. So, wie auch der Schopf auf dem Kopf gepflegt sein will, beansprucht jeder Barttyp - sei es ein Vollbart, Kinnbart oder 3-Tage-Bart - sein Recht auf Kämmen, Waschen und Trimmen.

Bartfrisuren für Männer: Alle Styles und Formen für das Gesichtsfell

Bartfrisuren: Die besten männlichen Bart-Styles

Damit der Holzfäller-Look nicht schäbig aussieht und das Gesichtshaar glänzt und sich geschmeidig anfühlt, bedarf es keiner ausufernden Pflege-Routine. Einmal bis zweimal am Tag Bartöl in das Haar zu massieren genügt.

Ein gutes Bartöl schenkt dem männlichen Fell im Gesicht nicht nur Glanz, sondern bändigt wilden Bartwuchs und sorgt für geschmeidig weiches Barthaar. So kann jeder Mann seinen Bart richtig zelebrieren - aber das ist nicht alles.

 

6 männliche Gründe Bartöl zu verwenden

 

  1. Je länger der Bart sprießt, um so trockener werden auch die Spitzen der männlichen Haarpracht. Bartöl wirkt dagegen.
  2. Der Bart erhält durch Bartöl Feuchtigkeit und vor allem Nährstoffe, um gesund zu bleiben.
  3. Nicht nur der Bart wird gepflegt, sondern auch die Gesichtshaut darunter. Das verringert und lindert das Jucken durch den Bartwuchs. 
  4. Wenn der Bart wächst, gelangt nicht mehr genügend Talg in das wallende Barthaar, wodurch es spröde wird. Durch Bartöl werden die Spitzen wieder ausreichend versorgt.
  5. Durch Bartöl in Kombination mit einer Bürste kannst du deinen Bart im Handumdrehen in Form bringen
  6. Dein Bart wird dank Bartöl wunderbar duften! Der perfekte Verführungstrick.
 

Bartöl: Die richtige Anwendung für jeden Bart-Typ

Grundsätzlich ist es sinnvoll morgens und/oder abends den Bart beim Duschen oder über dem Waschbecken mit warmen Wasser zu waschen. Anschließend die Männermähne mit einem Handtuch abtrocknen, da sich Wasser und Bartöl nicht vermischen. 

Die Anwendung von Bartöl ist denkbar einfach: Gib etwas Bartöl auf deine Hände, verreibe es kurz zwischen den Handflächen. Dann fährst du damit durch deinen Bart und massierst die Öl-Tinktur in Haut und Barthaar ein.

Wie oft solltest du Bartöl verwenden?

Bestenfalls zelebrierst du die Bartpflege-Routine zweimal am Tag, morgens und abends. Aber auch bei einmal pro Tag wirst du schnell glänzende Ergebnisse sehen - und fühlen, wie der Bartmähne ihren widerspenstigen Geist aufgeben wird.

Bartöl selber machen: Die beste Anleitung für den Vollbartträger

Bartöl selber machen: Pflege für wilde Bärte

 

Bartöl: Die Inhaltsstoffe des Pflegewunders

Bartöl besteht aus einem oder mehreren Trägerölen als Grundlage und zusätzlichen ätherischen Ölen. 

Vollbart: Alle Pflege-Tipps zum Bart-Style

Vollbart: Style-Guide zu Länge, Trimmen und Pflege

Bartöl: Die besten Trägeröle

  • Traubenkernöl beugt der Hautalterung vor, da es reich an Antioxidantien ist und einen hohen Gehalt an Vitamin E hat.
  • Mandelöl pflegt trockene bis schuppige Haut.
  • Jojobaöl eignet sich für unreine Haut und fettet nicht.

 

 

dm, Rossmann oder Amazon: Hier bekommt Mann das beste Bartöl

50 Prozent der deutschen Männer trägt Bart. Da ist es kein Wunder, dass inzwischen selbst Drogeriemärkte wie dm und Rossmann Bartpflege-Produkte - allen voran Bartöl - in ihr Sortiment aufgenommen haben oder sogar durch ihre Eigenmarkte zu sehr günstigen Preisen vertreiben.

Welches Bartöl etwas taugt und wo es die besten Produkte gibt, erfährst du unten.

Bartöl bei dm kaufen: Brisk und dm-Eigenmarke balea Men im Test
Bartöl bei dm kaufen: Brisk und dm-Eigenmarke Balea MEN © dm / iStock/Rawpixel - Montage: Männersache
 

Bartöl bei dm kaufen

Seit 2016 bietet jede dm-Filiale Bartöl an. Folgend stellen wir dir das Sortiment vor: von der Kultmarke Brisk zur dm-Eigenmarke Balea.

Brisk-Bartöl

Den bekannten Hersteller von Bart-Pflegeprodukten gibt es seit 1951. Brisk bietet neben Bartöl auch Bart-Shampoo an.

  • Inhaltsstoffe: Mandel-, Avocado-, Argan-, Jojoba- und Teebaumöl. Das Bartöl von Brisk ist mineralölfrei. 
  • Der Preis: 6,95 Euro für 50 ml.
  • Neu: Seit Kurzem gibt es auch ein geruchsneutrales Bartöl für sensitive Haut. Darin sind keine ätherischen Öle enthalten.

Balea MEN Bartöl

  • Inhaltsstoffe: Sonnenblumen-, Argan-, Jojobe- und Mandelöl. 
  • Der Preis: 4,95 Euro für 50 ml.
 

Bartöl bei Rossmann kaufen

Bartöl bei Rossmann kaufen: Die Bartpflege der Eigenmarke ISANA
Bartöl bei Rossmann kaufen: Die Bartpflege der Eigenmarke ISANA  © Rossmann / iStock/Rawpixel - Montage: Männersache

Auch Rossmann bietet, wie dm, Bartöl zum Kampfpreis durch seine Eigenmarken-Linie ISANA Men an. Neben Bartöl beinhaltet die Produktlinie Bart-Balsam, -Pommade, sowie -Shampoo, Wasch- und Rasier-Gel für jeden Bart-Typ.

ISANA Men Bartöl

  • Inhaltsstoffe: Arganöl, Jojobaöl, Sonnenblumenöl und Vitamin-E-Acetat.
  • Der Preis: Aktuell wurde der Preis von 3,99 Euro auf 2,99 Euro für 30 ml gesenkt. 

Bartpflege: Alles Produkte für die Männer-Mähne wie Bartwichse

Bartpflege-Set: Was der Bart an Pflege braucht

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.