wird geladen...
Pflege-Update

Bart färben: Das musst du wissen und das brauchst du dafür

Du willst deinen Bart färben, weißt aber nicht, was du dafür brauchst und worauf du achten musst? Wir geben dir Tipps und zeigen dir, wo du Färbemittel kaufen kannst.

Bart färben
Wir erklären dir, wie es mit dem Färben von deinem Bart klappt iStock/gilaxia

Bart färben: Das Wichtigste in Kürze

  • Willst du deinem Bart eine neue Farbe verpassen, ihn voller erscheinen lassen oder graue Haare überdecken, ist Bartfärben eine gute Idee
  • Dafür ist ein Gang zum Friseur nicht unbedingt notwendig, mit den richtigen Materialen kannst du das Ganze auch zu Hause erledigen
  • Achte jedoch darauf, dass Barthaare relativ schnell wachsen und somit auch die Farbe schnell rauswachsen kann

Bart färben: Diese Produkte sind unsere Favoriten

Wir zeigen dir, welche Färbemittel von Amazon eine gute Wahl sind, um dein Gesichtshaar einzufärben.

Just for Men Bartfärbemittel

Dieses Färbemittel, das extra für grobe, widerspenstige Männerbärte hergestellt worden ist, ist in vielen verschiedenen Farben verfügbar - unter anderem auch in schwarz oder mittelblond. Nach nur fünf Minuten Einwirkzeit sind auch graue Haare überdeckt.

Ein Käufer berichtet begeistert von seinen Erfahrungen: Bin vom Typ her eher dunkel, es verstecken sich bei mir aber gerade im Bart viele hellere blondere Haare. Warum - weiß ich nicht, ich weiß nur das ich mit dem ‚Just for Men‘-Bartfärbemittel diese Stellen super natürlich färben kann, ohne einen unnatürlichen Schatten auf der Haut zu haben, dieser lässt sich nämlich direkt bei der ersten Waschung entfernen, ohne die Färbung zu beschädigen. In der Regel hält das Ganze bei einem Bart von 3-8 Millimetern zwischen 3-6 Wochen.“

Schwarzkopf Men Perfect Bartfärbemittel

Dieses Bartfärbemittel von Schwarzkopf kommt gleich im Dreierpack – das ist praktisch, wenn man die richtige Farbe für sich gefunden hat und das Produkt auf Vorrat zuhause haben will. Eine Packung reicht für bis zu drei Anwendungen und der Hersteller verspricht ein 100% natürliches Ergebnis.

Diese Farbe für den Bart ist sehr gut. Hat keinen unangenehm Geruch, ist hautverträglich und hält lange. Überdeckt wunderbar die grauen Haare im Bart. Die Menge der Farbe reicht für viele Anwendungen. Würde ich jederzeit wiederkaufen“, heißt es in einer Rezension.

TRU Bartfärbemittel

Auch dieses Färbemittel von TRU kommt im praktischen Dreierpack und überzeugt uns mit einer sehr guten Kundenbewertung von durchschnittlich 4,6 von 5 Amazon-Sternen. Besonders die ergiebige Konsistenz sowie die Tönungsleistung wird von den Käufern positiv bewertet.

„Habe dieses Mittel entdeckt, nachdem alle Bartfärbemittel in naturbraun vom Markt so gut wie verschwunden sind“, so ein Nutzer. „Ich muss sagen, es deckt perfekt graue Haare ab und macht einen langhaltenden schönen Farbton! Kann es nur empfehlen.“

Godefroy Bartfärbeset

Das Besondere am Bartfärbeset von Godefroy ist das einzigartige Kapselsystem, das die genaue Dosierung besonders einfach macht – je nachdem, wie viel Barthaar gefärbt werden soll, kannst du eine bis drei Farbkapseln benutzen. Bisher gibt es zwar nur fünf Kundenrezensionen, diese überzeugen uns jedoch mit fünf vollen Sternen und somit einer perfekten Bewertung!

Ein User schreibt: „Hervorragendes Produkt! Habe schon einige probiert, aber oft mit Ausschlägen oder Bläschenbildung zu kämpfen gehabt. Dieses hinterlässt keine bösen Ausschläge oder Hautirritationen. Sehr einfach anzuwenden. Perfekt!“

Blackbeard for Men Bartfärbemittel

Diese Farbe von Blackbeard wird, anders als die anderen vorgestellten Produkte, mit einem kleinen Pinsel aufgetragen und ist nur temporär, hält also nur einen Tag bzw. bis zur nächsten Wäsche. Das ist vor allem praktisch für kleinere Ausbesserungen oder wenn es spontan mal eine neue Bartfarbe sein soll – beispielsweise für ein Karnevalskostüm.

Ein Kunde fasst zusammen: „Mit ganz wenig Farbe schnell viel abdecken... Top!“

Das brauchst du für einen perfekt gefärbten Bart

Zunächst ist natürlich das richtige Färbemittel entscheidend – weiter unten im Artikel erfährst du, wie du die für die für dich passende Farbe findest.

Außerdem benötigst du einen Pinsel, um den Bart einzufärben. Dieser liegt häufig den Packungen der Färbemittel bei – darauf solltest du jedoch unbedingt beim Kauf achten. Falls du dir den Bart regelmäßig färbst, solltest du darüber nachdenken, dir einen etwas besseren und stabileren Pinsel anzuschaffen. Diese gibt es schon zu einem relativ niedrigen Preis bei Amazon.

Darüber hinaus solltest du deine Schultern mit einem Handtuch abdecken und/oder ein altes Shirt anziehen, da es zu Farbspritzern kommen kann. Und auch deine Hände solltest du mit Handschuhen schützen, die aber auch oft in den Packungen enthalten sind. Schließlich benötigst du eine Gesichtscreme, mit der der du deine Haut rund um den Bart vor Verfärbungen oder Irritationen bewahren kannst.

Darauf solltest du beim Färben deines Barts achten

Du solltest, vor allem bei der ersten Anwendung, die Anleitung deines Bartfärbemittels genau studieren – und dich genau an die Angaben halten. Das gilt vor allem für die Einwirkzeit. Eine zu lange Einwirkzeit bedeutet nicht ein besseres oder intensiveres Ergebnis! Bevor du das erste Mal ein neues Mittel benutzt solltest du, vor allem wenn du sensible Haut hast, das Mittel außerdem zunächst an einer unauffälligen Stelle, beispielsweise der Armbeuge, testen. So gehst du sicher, dass dein Körper nicht negativ auf die Farbe reagiert.

Wenn dir das Ergebnis gefällt, solltest du das Prozedere regelmäßig wiederholen, denn dein Bart wächst schließlich und sicherlich möchtest du ihn auch ab und zu stutzen. Hier musst du für dich selbst schauen, wie häufig eine Neufärbung nötig ist. Das Gute: Du bekommst Übung und hast das Ganze in nur wenigen Minuten erledigt.

Wie finde ich die richtige Farbe fürs Bart färben?

Im Zweifel gilt hier: Lieber für eine hellere Nuance entscheiden – dunkler kann man den Bart dann immer noch färben. Falls du nicht extrem dunkle Haare hast, raten wir dir außerdem eher von schwarzer Farbe ab, da diese im Kontrast zum Gesicht meist zu hart wirkt und deine Haut extrem blass erscheinen lässt. Greife in diesem Fall lieber zunächst zu dunkelbrauner Farbe.

Bart färben: Fazit

Ob graue Haare, ein Bart, der nicht zur Farbe des Kopfhaares passt, eine löchrige Gesichtsbehaarung oder einfach der Wunsch nach einer Typveränderung – es gibt einige Gründe, sich seinen Bart zu färben. Mit etwas Übung musst du dafür nicht jedes Mal zum Friseur, sondern kannst dir deinen Bart auch in den eigenen vier Wänden einfärben. Wenn du dann einmal die richtige Farbe und Routine für dich gefunden hast, solltest du an dieser auch festhalten. Wir wünschen frohes Färben!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';