Mystery-Update

Ex-Präsident Obama bestätigt UFO-Sichtung

US-Präsidenten haben bzw. hatten Einsicht in strenggeheime Dokumente und Arbeiten von genauso strenggeheimen Regierungsabteilungen. Barack Obama spricht nun über genau das – und gibt sein Wissen bezüglich Ufos preis.

Barack Obama äußert sich zu Ufo-Sichtungen
Barack Obama äußert sich zu Ufo-Sichtungen Foto: Getty Images / Theo Wargo; iStock / oorka

Sind sie unter uns, sind wir nicht allein im Universum? Fragen, die nicht nur in zahlreichen Filmen gestellt und auf ihre Art beantwortet werden, auch die Wissenschaft treibt die Idee um, dass es noch weiteres Leben im Universum gibt. Und dass dieses Leben möglicherweise unseren Planeten besucht hat.

US-Präsidenten werden zu Beginn ihrer Amtsarbeit zu allen möglichen und oftmals strenggeheimen Aktivitäten geheimnisvoller Regierungsabteilungen gebrieft. Dazu gehören auch Erkenntnisse, die sich um außerirdisches Leben sowie Ufo-Sichtungen drehen. Ex-Präsident Barack Obama erinnert sich.

Barack Obama zu Ufo-Sichtungen

In der US-amerikanischen Late-Night-Show "The Late Late Show with James Corden" war Obama am 17. Mai 2021 zu Gast und verriet, dass er bei seinem Amtsantritt 2009 fragte, ob es ein geheimes Labor gäbe, das Wissen über Aliens geheim halte.

Viel offenbarte der Ex-Präsident allerdings insgesamt nicht, konnte er auch nicht wegen Staatsgeheimnissen und so. Spekulationen heizte er mit folgender Aussage aber dennoch an: "Wenn es um Außerirdische geht, gibt es einige Dinge, die ich Ihnen auf Sendung einfach nicht sagen kann."

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

US-Regierung forscht Alienexistenzen

Obama gibt zu, dass es Leute gibt, die sich ernsthaft mit Ufo-Sichtungen und allem, was dazu gehört, auseinandersetzen.

Der Ex-Präsident wörtlich: "Als ich ins Amt kam, fragte ich, ob es irgendwo ein Labor gibt, in dem wir die außerirdischen Exemplare und das Raumschiff aufbewahren. Sie haben ein bisschen recherchiert und die Antwort war nein, aber was wahr ist und ich meine es hier wirklich ernst, es gibt Filmmaterial und Aufzeichnungen von Objekten am Himmel, von denen wir nicht genau wissen, was sie sind.

Wir können nicht erklären, wie sie sich bewegt haben, wie sie sich entwickelt haben. Sie hatten kein leicht zu erklärendes Muster."

Das klingt überaus mysteriös. Zu bedenken ist aber, dass dieses Aussagen im Rahmen einer humoristischen Late-Night-Show getätigt wurden. Und dennoch wird man das Gefühl nicht los, dass Barack Obama die Wahrheit sagt.

Weiterlesen