Berlin Autofahrer attackiert Sanitäter, der gerade Kind Leben rettet

05.11.2017
Autofahrer attackiert Sanitäter, der gerade Kind Leben rettet
© iStock / Leesle

In Berlin-Moabit kam es vergangenen Freitag zu unfassbaren Szenen: Ein 23-jähriger Autofahrer attackierte einen Sanitäter, der gerade einem einjährigen Jungen das Leben rettete. Der Rettungswagen blockierte das geparkte Auto des Mannes.

Der Sanitäter war zu einer Kita gerufen worden, weil dort ein Junge beim Spielen bewusstlos geworden war. Es stellte sich heraus, dass er Kammerflimmern hatte und ein Notarzt alarmiert werden musste. Der Rettungswagen des Sanitäters blockierte bei dem Einsatz jedoch einen Mann dabei, mit seinem Auto zur Arbeit zu fahren. Der 23-jährige Fahrer war davon derart genervt, dass er den Sanitäter verbal angriff und darüber hinaus den Rettungswagen mit Tritten traktierte.

Neue Regelung für Rettungsgasse: Was das für Autofahrer bedeutet

Neue Rettungsgasse-Regel: Was das für Autofahrer bedeutet

Ein Außenspiegel brach ab, was im Nachhinein zu einer Anzeige wegen Sachbeschädigung führte. Der Sanitäter versuchte noch, dem aufgebrachten Mann den Ernst der Lage zu erklären, doch der interessierte diesen kaum. "Mir doch egal, wer hier gerettet wird", soll er nach Angaben eines Berichts der BZ gesagt haben. Die Polizei musste anrücken, um den Mann zu beruhigen und den Sanitäter seine Arbeit machen zu lassen.

Mehr Geschichten über Rettungsaktionen:
Die menschliche Rettungsleine
Elefant rettet Menschen vor dem Ertrinken

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.