Corona-Dino

Ausgangssperre: Mann verlässt Haus in T-Rex-Kostüm

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie herrscht in Spanien eine Ausgangssperre. Docht gilt diese für Menschen, nicht für Dinosaurier, dachte sich wohl ein gewiefter Scherzkeks.

Dino auf der Straße
Dino auf der Straße Twitter / Policía Local Murcia

Mann verlässt Haus in T-Rex-Kostüm

Eigentlich sind Dinosaurier schon lange ausgestorben, auch in Spanien sucht man nach den Urzeitechsen vergebens. Oder kann es sein, dass sie schon immer unter uns lebten, wir sie aber wegen der überfüllten Straßen nur nicht wahrgenommen haben?

Verschwörungstheorie hin oder her, in Spanien ist jetzt auf menschenleerer Straße ein T-Rex von der Polizei angehalten worden. Natürlich ist es kein richtiger T-Rex, sondern nur ein Mensch in einem entsprechenden Kostüm.

Im Filmmaterial, das von einem Anwohner aufgenommen und von der Polizei in Murcia veröffentlicht wurde, ist der bunte T-Rex zu sehen, der von der Polizei zur "Jurassic Park"-Titelmusik verfolgt wird.

Ausgangssperre in Spanien

Die Polizei teilt das Video auf Twitter und erklärt, dass die Sperrgesetze es einer Person nur erlauben, auf der Straße zu sein, um mit einem Haustier ein kurzes Stück zu laufen, damit jenes seinen biologischen Notwendigkeiten nachgehen könne.

Seit Samstag, den 14. März 2020 gilt in Spanien wegen der Ausbreitung des Coronavirus der Alarmzustand. Soweit möglich, sollen 47 Millionen Spanierinnen und Spanier zu Hause bleiben. Nur wer einkaufen, zum Arzt oder zur Arbeit muss, darf auf die Straße. Cafés, Restaurants, Museen sind zu, Lebensmittelläden, Apotheken und eine kleine Liste anderer Geschäfte für den "täglichen Bedarf" dürfen öffnen. 

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';