Tragischer Todesfall August Ames: Pornostar stirbt mit 23 Jahren

Tobias | Männersache 07.12.2017
August Ames starb mit nur 23 Jahren
© instagram/msmaplefever

Die 23-jährige Erotik-Darstellerin wurde am Dienstag tot in ihrer Wohnung in Kalifornien gefunden.

August Ames war mit ihren jungen Jahren bereits ein echter Star in der Erotik-Branche. In mehr als 270 Filmen spielte sie mit und sie wurde zweimal mit einem "Adult Video News"-Award ausgezeichnet.

"Sie war die freundlichste Person, die ich je kannte und sie bedeutete alles für mich", zitiert die Bild ihren Ehemann, der den Tod seiner Frau bestätigte.

Im Video: Die heißesten Sex-Toys aus 50 Shades of Grey

 

Gerichtsmediziner konnten laut der britischen Zeitung "The Sun" keine äußeren Einflüsse feststellen. Ein Selbstmord schließen Freunde von Ames nicht aus, denn in einem Interview mit "The Blast" hat die junge Pornodarstellerin gesagt, dass sie depressiv ist.

Zuletzt sah sich die junge Frau polnischer Herkunft einem Shitstorm im Internet ausgesetzt. Sie weigerte sich wegen gesundheitlicher Bedenken mit einem Darsteller zu drehen, der zuvor in Schwulenpornos mitgewirkt hatte. Daraufhin wurde ihr Homophobie vorgeworfen.

Netflix-Serie "Hot Girls Wanted" mit Erika Lust

Porno-Doku "Hot Girls Wanted" zeigt Sex-Industrie

Sie reagierte auf Twitter sehr emotional. "Nicht homophob. Die meisten Mädels drehen aus Sicherheitsgründen nicht mit Kerlen, die schon bei Schwulen-Pornos mitgespielt haben. (…) Ich möchte meinen Körper keinem Risiko aussetzen."

"Ich muss mich für nichts entschuldigen! (…) Ich liebe die Schwulen-Community", schrieb Ames in einem ihrer letzten Posts, bevor sie in der letzten Nachricht, "F**kt euch alle", schrieb.

Ob sie durch das digitale Mobbing in den Tod getrieben wurde, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

Update: August Ames‘ Abschieds-Notiz wurde in ihrem Auto gefunden

Auch interessant:
Diese Fotos zeigen, wie es hinter den Kulissen eines Pornos zugeht
3D-Projektor: Bald kommen Hologramm-Pornos in dein Wohnzimmer

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.