Bourbon trifft Bohne Aufwachen: Jim Beam bringt Whisky-Kaffee auf den Markt

Redaktion Männersache 16.07.2018

Freunde eines gepflegten Irish Coffee aufgepasst: Das Unternehmen hinter der erfolgreichen Whisky-Marke Jim Beam hat eine eigene Kaffee-Kollektion auf den Markt geworfen.

Aufwachen: Jim Beam bringt Whisky-Kaffee auf den Markt
Foto:  Jim Beam

Beam Suntory heißt der Konzern, der den weltweit meistverkauften Bourbon-Whisky Jim Beam herstellt und vertreibt. Nun ist das Unternehmen zudem ins Kaffee-Geschäft eingestiegen – mit fünf verschiedenen Sorten.

Koffein-Bagel: Espresso Buzz Bagels von Einstein Bros.

Kaffee-Kick: Diese Bagels werden mit Koffein gebacken

Allesamt basieren auf den Arabica-Bohnen der traditionsreichen White Coffee Corporation, die den Bourbon-Whisky eingeflößt bekommen: Original, Bourbon Vanilla, Signature Dark Roast, Cinnamon Stick, Spiced Honey.

Jack Daniel's bringt Kaffee mit Whisky-Geschmack auf den Markt

Jack Daniel's bringt Kaffee mit Whisky-Geschmack

Für welche du dich auch entscheidest: Mit einer Tasse Whisky-Kaffee zum Frühstück gibst du deinem Start in den Tag die Extraportion Pep. Alkohol ist darin jedoch nicht enthalten – es geht ausschließlich um den Geschmack.

Auch koffeinhaltig:
Zwei Tassen von diesem Espresso können töten
Bailey's Iced Coffee: Neuer Eiskaffee mit Schuss!

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.