News-Update

Hacker knacken Mail-Account von Attila Hildmann: Dieser hat jetzt ein Problem ...

TV-Koch Attila Hildmann hat sich in letzter Zeit als leidenschaftlicher Verschwörungstheoretiker in Sachen Corona-Krise positioniert – nun hat er allerdings ein ganz anderes Problem.

Attila Hildmann
Attila Hildmann am 30. Mai 2020 in Berlin Getty Images / Adam Berry

Hacker knacken Mail-Account von Attila Hildmann

Attila Hildmann ist einer der großen Pioniere der veganen Küche in Deutschland. Mit Kochbüchern zu der anti-tierischen Kost wurde er zu einem Star der Szene.

Mit der Corona-Krise jedoch bekamen viele ein ganz anderes Bild des 39-Jährigen zu sehen. Hildmann gab den militanten Verschwörungstheoretiker. Deswegen haben Hacker jetzt auch seinen Webserver geknackt.

Inhalte veröffentlicht

Dieser Hack der Anonymous-Aktivisten hat äußerst unangenehme Folgen für Attila Hildmann, denn via Twitter wurden Screenshots davon veröffentlicht, zudem übergießen die Hacker den umstrittenen Koch öffentlich mit Spott und Häme. Sie drohen überdies mit weiteren Aktionen.

Auf einem Screenshot des Hacks sieht man eine Verzeichnisstruktur, darunter auch die des Mailsystems von Hildmann. Zudem konnten die Hacker Dateien herunterladen.

Weitere Aktionen angekündigt

Bereits mit seiner lautstarken Ankündigung, am 15. Mai 2020 würde eine neue Weltordnung in Kraft treten, hat sich Hildmann kräftig verkalkuliert. Es hat sich wenig verändert, wenn man sich so umschaut.

Für ihn selbst allerdings könnte es künftig knifflig werden, denn Anonymous könnte an archivierte Mails mit sensiblen Daten gelangt sein. Die Gruppierung kündigte jedenfalls an: "Nun ist das braune Wespennest aufgescheucht. Zieht euch in Zukunft warm an, virtual winter is coming."

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';