Gefahr aus dem All Armageddon? Asteroid 2012 TC4 rast auf Erde zu

06.10.2017
Asteroid 2012 TC4 kommt der Erde gefährlich nah
© NASA/JPL Caltech

Der Asteroid 2012 TC4 kommt der Erde am 12. Oktober gefährlich nah. Was wir von ihm lernen können.

Erst 2013 sorgte ein Asteroid rund um die russische Millionenstadt Tscheljabinsk für erhebliche Schäden. 1.500 Menschen wurden verletzt und 7000 Gebäude beschädigt. Eins ist klar: Der nächste Einschlag wird kommen.

Asteroid 2012 TC4 wird auf 12 bis 27 Meter Durchmesser geschätzt und hat somit etwa die Größe des Asteroiden von 2013.

Er fliegt mit 44.000 Kilometern nur "knapp" an der Erde vorbei. Im Vergleich: Der Mond ist 400.000 Kilometer von der Erde entfernt.

NASA hat zehn neue Planeten entdeckt, auf denen Leben möglich ist

NASA will neues System zur Abwehr eines Asteroiden testen

Durch die Nähe biete der Asteroid "eine exzellente Gelegenheit, die internationalen Fähigkeiten zur Erkennung und Verfolgung erdnaher Objekte zu testen und unsere Fähigkeiten zu überprüfen, wie wir gemeinsam  auf eine reale Bedrohung reagieren können", schreibt die Europäische Raumfahrtagentur ESA.

Ein Himmelskörper dieser Größe schlägt etwa alle 40 bis 50 Jahre auf der Erde ein. Umso größer das Himmelsobjekt, desto seltener ist mit einem Einschlag zu rechnen.

Trotzdem muss man vorbereitet sein und das kostet Geld. Auch wenn Filme wie Armageddon und Deep Impact ordentlich übertreiben, holen sie doch immer wieder die Gefahr eines Asteroideneinschlags in das Bewusstsein der Menschen zurück und die Budgets zur Erforschung der Erdnahen Himmelskörper werden erhöht.

Mehr aus dem All:
Architekten präsentieren Wolkenkratzer, der von einem Asteroiden hängt
11 unfassbare Bilder: So hast du das Weltall noch nie gesehen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.