News-Update Arbeiter läuft Bagger-Amok - Urteil vertagt!

Redaktion Männersache 10.09.2019

Ein Mann ist sauer über die ausbleibende Bezahlung seines Arbeitgebers – und läuft Bagger-Amok.

Bagger-Amok in Liverpool
Bagger-Amok in Liverpool Foto:  YouTube/ Guardian News
 

Arbeiter läuft Bagger-Amok

Der Brite John Manley hat jetzt gestanden, das "Travelodge"-Hotel in Liverpool im Januar 2019 mit einem Bagger demoliert zu haben. Der Grund: ausbleibende Bezahlung!

Der zweifache Vater wollte nach eigenen Angaben niemanden verletzen, allerdings war er sauer, weil ihn sein Ex-Arbeitgeber nicht für seine Arbeit über die Weihnachtstage bezahlt hatte. Der 35-Jährige wurde nach dem Vorfall wegen psychischer Probleme im Krankenhaus behandelt, gestand seine Schuld allerdings erst zu Beginn der jetzigen Gerichtsverhandlung ein.

 

Das sagt der Verteidiger

Der Verteidiger von John Manley gibt an: "Er hatte Probleme und es gab soziale Schwierigkeiten, die diese Straftat verursachten, insbesondere das Versäumnis seiner direkten Arbeitgeber, ihn in der Weihnachtszeit zu bezahlen und ihn dann noch zu bitten, am Vorabend dieser Straftat umsonst im Hotel zu arbeiten.“

Halbautomatisches Sturmgewehr AR-15
Amerikas Albtraum hat einen Namen: AR-15

Die Verurteilung wurde vertagt und Manley sitzt auf jeden Fall noch bis 1. November in Untersuchungshaft.

Weiterlesen:


Video:

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.