Stars-Update

One-Night-Stands und Porno-Sex: TV-Moderatorin Andrea Kiewel packt aus

TV-Moderatorin Andrea "Kiwi" Kiewel ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen - nun hat sie dezidiert über ihr Sexleben ausgepackt.

Andrea Kiewel
Andrea Kiewel beschreibt ihr Sexleben in ihrem neuen Buch detailliert Foto: imago images / Sven Simon

Im ZDF-Fernsehgarten präsentiert sich Andrea Kiewel ihren Zuschauern am Sonntagvormittag zumeist äußerst gut gelaunt und bringt das Publikum mit dem ein oder anderen Kalauer oftmals im Handumdrehen auf ihre Seite.

Doch "Kiwi" ist auch eine Frau, die das Leben richtig genießt - und dazu gehört natürlich auch ein ausgefülltes Sexleben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Intim-Beichte von TV-Moderatorin Andrea Kiewel

Die 55-Jährige packt in ihrem aktuellen Buch "Meist sonnig: Eine Liebeserklärung an das Leben" richtig aus. In dem biografischen Werk geht es unter anderem um das Sexleben der TV-Moderatorin - und das hat es nach eigenen Angaben ordentlich in sich. Im Buch heißt es unter anderem: "Es gibt kein legaleres Dopingmittel als Sex“.

Weiter schreibt sie über frivole Sexabenteuer: "Der Mann, den ich vor langer Zeit mal kurzfristig in mein Leben und mein Bett ließ, war definitiv verrückt." Begründung: Der Liebhaber wollte mit "Kiwi" die Szenen aus seinem Lieblingsporno nachspielen.

Die gebürtige Berlinerin dazu: "Bei Sätzen wie: ‚Du musst jetzt schreien!‘ flog mir die Sicherung raus. Mein zaghaftes ‚Hallo, ich bin’s‘ wurde überhört und stattdessen handfest auf meinen Po gehauen. Vielleicht behaupten Experten deshalb, dass übermäßiger Pornokonsum unsere Sicht auf gesunden Sex ruiniert."

Leuchtende Augen bei Gedanken an Brasilien

Zudem ist für Andrea Kiewel klar: "Leckerer Sex geht auch ohne Liebe“. Als Beleg schildert sie einen heißen One-Night-Stand mit einem Brasilianer, den sie während eines Fluges kennengelernt hatte. "Noch heute leuchten meine Augen, wenn es um Brasilien geht", sagt die Fernsehfrau.

LeserInnen des Buches erfahren auch, dass Kiwi sehr viel Geld für Dessous ausgibt, weil sie sich in der Reizwäsche einfach "weiblich fühle".

Übrigens: Aktuell ist sie in festen Händen - mit einem Mann aus Tel Aviv, den sie in ihrem Buch "Astronauten" nennt.

Ende der Meldung!