Film-Parodie

"American Psycho" wird mit Pokémon-Karten noch 1.000 Mal besser

"American Psycho" ist ein ziemlich verrückter Film. Psychopathisch, krank und faszinierend. Gibt es etwas, wodurch er noch besser werden könnte? Ja, und zwar durch Pokémons.

American Psycho mit Pokémon-Karten
"American Psycho" mit Pokémon-Karten Foto: YouTube / Demi Adejuyigbe

Die Sequenz, in der Patrick Bateman (Christian Bale), die Hauptfigur des Films, mit seinen Investment-Banking-Kollegen zusammensitzt und sie sich gegenseitig mit ihren Visitenkarten übertrumpfen wollen, ist eine thematische Schlüsselszene vo "American Psycho". Der Schein, Äußerlichkeiten und das unbedingte Verlangen, besser als andere zu sein, werden hier parodistisch auf die Spitze getragen.

Diese Männer identifizieren sich mit ihren Visitenkarten, der Qualität des Papiers und der Detailverliebtheit der Verzierungen. Ein oberflächliches sich Duellieren in einer von Kapitalismus dominierten Welt, in der Macht und Männlichkeit nur durch Trug und, wie der Film dann später zeigt, Gewalt aufrecht erhalten werden kann.

Wie könnte man diese Schlüsselszene also noch besser gestalten? Indem man die Visitenkarten einfach durch Pokémon-Karten austauscht. Das Ergebnis ist einfach nur witzig.

Sieh dir das Video einfach selber an: