Serien-Update

"American Gangster": TV-Serie mit Forest Whitaker in Planung

Chris Brancato, der co-creator der Netflix-Serie "Narcos" entwickelt eine TV-Serie zum Film "American Gangster" von Ridley Scott.

American Gangster Serie Deutschland Forest Whitaker
American Gangster Serie Deutschland Forest Whitaker Universal Pictures

Der Mangel an Kreativität scheint nicht nur in Hollywood, sondern auch im US-Fernsehen Einzug gefunden zu haben. Bereits letzte Woche berichteten wir, dass gerade an TV-Serien für die Kultfilme "Bad Boys" und "Fear & Loathing in Las Vegas" gearbeitet.  Jetzt hat es auch "American Gangster" getroffen.

Wie ScreenDaily berichtet, arbeitet Brancato an einer TV-Fassung  des Gangsterfilm von 2007, die den Titel "The Godfather of Harlem" tragen soll und auf dem Leben des Gangsters Bumpy basiert.

Die Geschichte spielt in Harlem der 1960er Jahren. Der Protagonist ist Bumps Johnson, der ein guter Freund von Malcom X war. Die Serie will den Zusammenprall von Kriminalität und der Bürgerrechtsbewegung zeigen und somit aktuelle Rassenfragen über das Prisma der damaligen Zeit thematisieren.

Die Hauptrolle übernimmt Forest Whitaker. Der "Arrival" und "Star Wars: Rogue One"-Darsteller hat bereits in "Criminal Minds - Team Red" erste Serien-Erfahrung gesammelt - auch wenn die Serie nach nur einer Staffel abgesetzt wurde.

Die Serie ist als Prequel gedacht und spielt fünf Jahre vor den Ereignissen von "American Gangster".

Das Script steht bereits und Brancato ist momentan mit Kendrick Lamar im Gespräch, der die Musik für die Serie machen soll. Spätestens jetzt solltest du gehyped sein.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';