wird geladen...
Stars-Update

Alternativ-ESC: Stefan Raab benennt Star-Aufgebot

Als klar wurde, dass es in diesem Jahr "dank" Corona keinen ESC geben würde, meldet sich Entertainer a.D. Stefan Raab mit einer Alternative zurück. Jetzt hat er sein Star-Aufgebot verkündet.

ESC fällt Corona-Pandemie zum Opfer

Das Coronavirus wütet auf dem Erdball und macht kurzen Prozess mit vertrauten Ereignissen, seien dies der Sommerurlaub, der Kneipenbesuch am Wochenende, oder eben auch jährlich wiederkehrende Großereignisse.

Für viele Menschen fällt der Eurovision Song Contest (ESC) in letztere Kategorie, und so dürfte die – im Zeichen der Pandemie natürlich zwangsläufige – Absage seine Fans schwer getroffen haben.

Der Free European Song Conest

Das brachte ein ESC-Urgestein aus der selbstgewählten Versenkung zurück ins Rampenlicht: Stefan Raab meldete sich mit einer interessanten Show-Idee, dem "Free European Song Conest", Männersache berichtete.

Geplant ist, mit 15 Musik-Stars an den Start zu gehen, die dann um die Krone des Alternativ-ESC kämpfen, beziehungsweise singen. 9 der 15 Kandidaten hat Raab jetzt benannt.

Wer für welches Land antritt

Im Einzelnen sind dies: Vanessa Mai, Sarah Lombardi, Senta-Sofia Dellaponti (Oonagh), Nico Santos, Eko Fresh, Mike Singer, Kelvin Jones, Josh. und Sion Hill.

Die Idee dahinter: Jeder tritt für das Land an, zu dem er besondere Beziehungen pflegt oder dessen Landsmann er ist. Vanessa Mai beispielsweise tritt für Kroatien an, da ihr Vater Kroate ist.

Die weitere Kandidaten werden folgende Länder repräsentieren.

  • Nico Santos: Spanien

  • Sarah Lombardi: Italien

  • Oonagh: Bulgarien

  • Josh.: Österreich

  • Kelvin Jones: Großbritanien

  • Mike Singer: Kasachstan

  • Sion Hill: Irland

  • Eko Fresh & Umut Timur: Türkei

Geheimnis um weitere Kandidaten

Um die weiteren sechs Kandidaten gibt es eine große Geheimistuerei. Sie sollen ganz bewußt nicht im Vorfeld, sondern erst in der Show, die am 16. Mai ab 20.15 Uhr live ausgestrahlt wird, gekanntgegeben werden.

Pro7 plant übrigens längerfristig mit diesem Format. Es soll also auch fortgeführt werden, wenn der eigentliche ESC im nächsten Jahr voraussichtlich wieder stattfinden kann.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';